Druckfunktion

Analyse der Großraum- und Schwertransporte in ausgewählten Marktsegmenten in Bezug auf die Probleme der Genehmigungs- und Transportdurchführung

Art der Arbeit:

Bachelorthesis

Veröffentlichung:

08.10.2019

Studiengang:

Bachelorstudiengang Transportwesen/Logistik

Zusammenfassung der Arbeit:

Die Problematiken in der Schwerlastbranche , allen voran die Genehmigungsverfahren und die marode Infrastruktur, haben einen omnipräsenten Fokus erhalten und die Unternehmen selbst ins Abseits gerückt. Die Bachelorarbeit mit dem Thema "Analyse der Großraum- und Schwertransporte in ausgewählten Marktsegmenten in Bezug auf die Probleme der Genehmigungs- und Transportdurchführung", setzt die Unternehmen zurück in den Fokus und befasst sich eingehend mit der Marktanalyse und -segmentierung der Großraum- und Schwertransportbranche . Dafür werden die Dienstleistungs- und Transportangebote der Unternehmen untersucht, aber auch klassische Kenngrößen wie Umsatz, Mitarbeiter oder Fuhrparkgröße. Der Blick auf die aktuellen Problematiken ist dabei allerdings immer mit im Fokus. Neben den zwei bekannten Problematiken, der Infrastruktur und dem Genehmigungsprozess, wird auf drei weitere Problematiken der Fokus gelegt: Der Kunde selbst, die Polizei und andere kooperierende Unternehmen. Durch die Betrachtungsweise, in welcher die Unternehmen selbst im Mittelpunkt stehen, gegenüber der sonst häufig anzutreffenden losgelösten Betrachtung der Problematiken, wird ein qualifizierter Lösungsansatz erarbeitet. Die Erhebung der Daten findet mittels einer Umfrage statt, die an Unternehmen der Branche gerichtet wurde, diese Umfrage wird die Grundlage der Auswertung sein. Zusätzlich werden die Straßeninfrastruktur und der Straßenverkehr näher betrachtet, um inhaltlich ebenfalls mit in die Marktanalyse und -segmentierung zu fließen. Bei der Straßeninfrastruktur werden insbesondere die Brücken in Deutschland untersucht und die Auswirkungen des maroden Zustandes der Brücken auf die Branche dargestellt. Die Untersuchungen des Straßenverkehrs prognostizieren zudem ein immenses Wachstum , sowohl für den Straßenverkehr allgemein , als auch für die Schwerlastbranche selbst. Somit werden vorherrschende Problematiken noch einmal zusätzlich verstärkt und der Branche keine Ruhepause gelassen. Der Handlungsbedarf ist vorhanden und Unternehmen wünschen sich vom Staat eine Besserung in vielen Aspekten . Um Aspekte einzufangen, die nicht zu den bisher bekannten Problematiken gehören, wurden Unternehmen nach genau diesen gefragt und diese Ergebnisse ebenfalls ausgewertet.

Drucken