Druckfunktion

AQUACOMBINE - Integrated on-farm Aquaponics systems for co-production of fish, halophyte vegetables, bioactive compounds, and bioenergy

Weiterer Kontakt:

Projektmitarbeiter:

Institution:

Institut für Verfahrenstechnik (IVT)

Projektlaufzeit:

01.10.2019 - 30.09.2023

Mittelgeber:

Europäische Union - Horizont 2020, https://cordis.europa.eu, 612.875,00 EUR

Forschungsschwerpunkt:

Energie- & Meerestechnik

Zusammenfassung der Arbeit:

Durch Süßwassermangel und Versalzungsprozesse auf Ackerflächen wächst die Sorge um die Ernährungssicherheit. Landwirte sind bereits auf der Suche nach salztoleranten Lösungen und Synergien, um bessere Ergebnisse erzielen zu können. Einerseits bietet sich Aquaponik als machbare Lösung an. Andererseits ist Salicornia Europaea eine salztolerante Pflanze, die deshalb auch auf salzigem Ackerboden wächst und in der EU bereits angebaut und vermarktet wird. Bis auf die frischen Spitzen und einzelne Teile des holzigen Stängels werden etwa 80 % der Ernte nicht genutzt, weil die Pflanze durch ihren Salzgehalt nicht als Dünger verwendet werden kann. Das EU-finanzierte Projekt AQUACOMBINE liefert nun einen neuen Ansatz, wie sich die holzigen Rückstände der Salicornia für Biochemikalien und die Erzeugung von Bioenergie einsetzen lassen. Im Projekt wird zudem der Einsatz von Aquaponik untersucht, um so alle Teile der Salicornia optimal und auch zur Herstellung von nährstoffreichem Fischfutter auszunutzen.

Das Verbundprojekt wird durch das Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 der Europäischen Union im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung Nr. 862834 mit insgesamt 9,8 Mio. EUR gefördert.

Schlagworte:

Aquaponik, Biochemikalien, Bioenergie, Fischfutter, Aqukultur, Hydrokultur, Verfahrenstechnik

Drucken