Mehr Gelassenheit und Flexibilität durch Improtheater

 In diesem Seminar erhalten Sie hilfreiche Impulse zu folgenden Themen:

  • Eigene Präsenz und wie nehme ich meine Studierenden wahr?
  • Akzeptanz und Wertschätzung - Wie kann ich die Perspektive wechseln, um Lernende besser zu verstehen, Konflikte zu vermeiden und mein eigenes Wohlbefinden zu steigern?
  • Führungsdimensionen - Welche Impulse braucht es von mir? Wie führe ich mich und andere?
  • Spontaneität und Flexibilität beim Lehren.
  • Mehr Gelassenheit im Umgang mit unvorhersehbaren Situationen.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung folgen Trainingssequenzen, die vorwiegend mit der ganzen Gruppe durchgeführt werden.

Was macht die Methode mit Improtheater aus?

Lernen geschieht am besten über Emotionen. Wirklich neues Lernen findet dort statt, wo Menschen gewohnte Denk- und Verhaltensmuster verlassen. Der Übergang zu einer neuen Ebene ist mit Verunsicherung und Risiken verbunden. Es gilt diese Spannungszustände auszuhalten und trotzdem handlungsfähig zu bleiben. Beim Training mit der Methode Improvisationstheater entstehen diese Spannungszustände erst gar nicht. Wir lernen – manchmal einfach so nebenbei – weil wir nicht zuhören müssen, sondern emotional erleben. Und was wir wahrhaftig erleben, bleibt besser in unseren Köpfen und Herzen.

Vorsicht! Könnte Spaß machen!

Teilnehmerzahl: 5 bis 12 Personen

Letzter Termin: Donnerstag, 24. September 2015, 9:00 bis 16:00 Uhr

Durchführung: Yana Gebhardt ist Logopädin, Systemischer Coach für Einzelberatung und Teamentwicklung und seit 20 Jahren Schauspielerin und Unternehmenstrainerin beim Bremerhavener Improvisationstheater instant impro. Die Situation von Lehrenden kennt sie sehr gut, da sie selbst an der Hochschule Bremerhaven lehrt.