DMP-Tag

DMP-Tag 2021

Plakat DMP-Tag 2021
Plakatgestaltung: Laura Nespethal und Lisa Jane Albrecht

Am 8. Juli ab 13 Uhr gibt der Studiengang Digitale Medienproduktion einen Einblick in seine Arbeiten und Projekte. Der DMP-Tag steht in diesem Jahr steht unter dem Motto „All Eyes on DMP“. Studierende präsentieren ihre Arbeiten aus den Bereichen Audiovisuelle Medien, Crossmediales Publizieren und Medieninformatik und erzählen aus ihrem Studienalltag. Zusätzlich gibt es kurze Diskussionen mit den Macher/innen der vorgestellten Projekte. Um 16 Uhr können Interessierte außerdem die Antrittsvorlesung von Prof. Nicole Slink zum Thema „Trends im Kommunikationsdesign – Design in Zeiten einer Pandemie“ verfolgen.

Eine Kampagne gegen Plastik, ein Design Magazin, Fotografie und eine multimediale Installation sind nur einige Beispiele für die Projektergebnisse, die in diesem Jahr vorgestellt werden. Um 13:50 Uhr sind Interessierte außerdem herzlich eingeladen, mit den Studierenden über ihre Filmprojekte zu diskutieren. Gezeigt werden ein Dokumentarfilm über Fake News sowie die Trailer zu „24/7 – Studierende am Limit“ und „Seestadtretter – das Feuerwehrprojekt“. Ab 16:45 Uhr können sich Interessierte außerdem weitere studentische Arbeiten aus den Bereichen Motion Design und Animation ansehen.

Die Veranstaltung findet digital per BigBlueButton statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei und für jede/n zugänglich unter diesem Link.

Informationen und Programm finden Sie in diesem PDF.

 

 

DMP-Tag 2019

Am Donnerstag, dem 14. März 2019, fand im Veranstaltungssaal Haus T die Jahresausstellung des Studiengangs Digitale Medienproduktion statt. Neben der Präsentation studentischer Design-Arbeiten aus allen Semestern wurde um 17:00 Uhr und um 18:30 Uhr ein etwa einstündiges „best of“ aus filmischen Semesteraufgaben, Motion Design, 3D-Design, Animationsfilmen und Kinoformaten des vergangenen Jahres im „DMP-Kino“ gezeigt.

Mehr als 130 Besucher folgten der Einladung zum DMP-Tag an die Hochschule. Darunter waren auch Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Einrichtungen, mit denen der Studiengang in und um Bremerhaven kooperiert. Hierzu gehören das Auswandererhaus, FRoSTA, Airbus, STRÖER, die Fishtown Pinguins und viele weitere. Auch Studieninteressierte informierten sich an diesem Tag über den Studiengang und bestaunten die Arbeiten der Studierenden.

Neben Plakaten und Dokumentationen von Projekten wurden weitere multimediale Arbeiten ausgestellt. Dazu gehörte zum Beispiel der Touch Table, für welchen die Studierenden Anwendungen designen und programmieren. Zu bewundern war auch, mit wieviel Witz und Kreativität im Modul Medienrecht "Erklärvideos" zu Gerichtsverfahren aus dem Medienbereich erarbeitet wurden. Das überraschte sogar einen Juristne.

Weitere dargestellte Projekte waren die Entwicklung des neuen DMP-Logos und die Entstehung des Magazins sleak. Das Highlight der Veranstaltung war die Präsentation und Veröffentlichung der neuen Portfolio-Webseite, die an diesem Tag stattfand.

DMP-Tag 2017

Plakatgestaltung: Ann-Kristin Hitzemann

Am 1. Juni verwandelte sich das Foyer im Haus T für den jährlichen DMP-Tag in eine multimediale Ausstellung. Ausgestellt wurden ausgewählte Arbeiten der Studierenden im Studiengang Digitale Medienproduktion. Das Portfolio des DMP-Tages umfasste neben Arbeiten aus den Bereichen Gestaltungsmethoden, Schrift und Layout, Corporate Design und Magazin auch Videoformate, die im Rahmen der Veranstaltungen Motion Design und Audiovisuelle Medien erstellt wurden.

Bereits zur Eröffnung des DMP-Tages um 14 Uhr waren viele Studierende und Hochschulangehörige erschienen um sich die studentischen Arbeiten anzuschauen. Nach den Ansprachen von Prof. Dr. Rada und Prof. Teufel hatten die Besucher auch die Möglichkeit mit den Studierenden selbst über ihre Arbeiten zu sprechen, da viele von ihnen anwesend waren. Abgerundet wurde die Ausstellung durch 2 Vorstellungen, in denen im angrenzenden Hörsaal studentische Videoportfolios präsentiert wurden.

Ausgestellt wurde auch das Campusfernsehen nowi.tv in dem die Studierenden jedes Semester wieder neue Ideen für unterhaltsame Beiträge etwickeln und umsetzten können. Dazu gehören im Moment 4 Bereiche: CAMPUS - alles rund um die Hochschule, MIDDENMANG - alles rund um Bremerhaven, Jetzt mal ERNSTHAFT - eine moderierte Talkrunde, sowie niwo.tv - die nowi.tv-Satire. Von nowi.tv stammt auch der Teaser zum DMP-Tag 2017.

DMP-Tag 2016

Am Freitag, dem 3. Juni, fand der Aktionstag des Studiengangs Digitale Medienproduktion statt. Neben den Projekten der Studierenden gab es für die Besucher auch Vorträge und sogar eine Antrittsvorlesung zu sehen.

Die studentischen Arbeiten umfassten Plakatentwürfe der Zweitsemester aus der Veranstaltung "Typografie und Layout", Broschüren- und Magazin-Layouts von Studierenden des vierten Semesters sowie ein Multitouchtisch mit Multimedia-Prototypen und (Lern-)Spielprototypen. Die Studierenden des sechtsen Semesters präsentierten interaktive Soundinstallationen und Hörstücke: Soundambient mit Mehrkanal Audioproduktion, Video mit "progressiver" Live-Vertonung/Foley, Live-Musik Performance mit Garageband-Ambient, Mobile Klanginstallation mit Smartphone.

In seiner Antrittsvorlesung "Designing Design" diskutierte Prof. Andreas Teufel aktuelle Trends zum Thema Design. Hier spielen auch Begriffe wie Nachhaltigkeit und Internet der Dinge eine wichtige Rolle. Er wieß darauf hin, wie Designstrategien an der Hochschule Bremerhaven in den technisch-informatischen Studiengängen Anwendung finden.

Besonders gut besucht war die einstündige Präsentation verschiedener Videoarbeiten zu den Themen Audivisuelle Medien, Animation, Motion Design und dem 2D/3D-Animationsprojekt.

Den letzten Programmpunkt der Veranstaltung lieferte der TV-Produzent und gebürtiger Bremerhavener Hinrich Lührssen. Zu seinem Portfolio gehören Stern TV, Stern TV - Reportagen, 24 Stunden auf Sat1 und Pro7 - Die Reporter. Danach erfolgte ein gemütlicher Ausklang mit allen Beteiligten.

Professor Teufel und die Studierenden freuten sich über den Erfolg der Veranstaltung und sind sich sicher dass der Aktionstag im kommenden Jahr erneut stattfinden wird.