Schwerpunkte und Besonderheiten

Schwerpunkte im Verlauf des Studiums

In der Abbildung ist dargestellt, welche Schwerpunkte in den einzelnen sieben Semestern des GET-Studiums gesetzt werden. Während zu Beginn des Studiums ingenieurtechnische Basiskompetenzen im Mittelpunkt stehen, werden diese im Folgenden durch gebäudetechnische Kompetenzen vertieft. Die Praxisanteile nehmen im Studienverlauf kontinuierlich zu. Sie bestehen aus selbstständig zu bearbeitenden Projekten bis hin zu den Studienphasen in der Industrie. Aber auch in den ersten Semestern werden die meisten Lernveranstaltungen bereits durch praxisrelevante Labore oder Übungen ergänzt.

Besonderheiten

  1. Sieben Semester Studienzeit mit hohem Praxisanteil
  2. Abschluss: Bachelor of Engineering
  3. Ein Praxissemester als wichtige Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt
  4. 15 Studienplätze pro Jahr
  5. Intensive Ausbildung und Arbeit in kleinen Gruppen
  6. Sehr guter Kontakt zu Lehrenden, offene Labore
  7. Spezif. Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen zu Beginn des Studiums
  8. Bachelorarbeit in Kooperation mit der Industrie
  9. Weiterführende Masterstudiengänge