Studieninhalt

In der Vertiefungsrichtung Anlagenbetriebstechnik-Energietechnik werden technische Anlagen zur Energieversorgung und Energiewandlung einschließlich der erforderlichen Hilfseinrichtungen behandelt. Schwerpunkte sind die Projektierung, der Betrieb und die Instandhaltung der Anlagen. Neben den klassischen Energiewandlungsanlagen wie Verbrennungsmotoren, Gasturbinen und Dampfanlagen werden auch jüngere Technologien, wie z. B. die Nutzung der Windenergie oder Kraft-Wärme-Kopplung, betrachtet.

Durch die knapper werdenden Energie- und Rohstoffressourcen und die steigenden Anforderungen im Klimaschutz nimmt die Verantwortung in diesem Arbeitsgebiet erheblich zu. Um den Ansprüchen einer weiteren Versorgungssicherheit und einer gesteigerten Wettbewerbsfähigkeit gerecht zu werden, sind der schonende Umgang mit Ressourcen, die Einbindung alternativer Energien und die Steigerung der Effizienz unumgänglich. Diesen Zielen wird bei der Ausbildung in der Vertiefungsrichtung Anlagenbetriebstechnik-Energietechnik besonders Rechnung getragen.

Aufbau und Zielsetzung

Schwerpunkte und Besonderheiten

Praxisphase und Auslandsaufenthalt