Studieninhalt

In dem umfangreichen Grundstudium mit den Fächern Mathematik, Physik, technischer Mechanik, Konstruktionslehre, Werkstoffkunde, Thermodynamik, Informatik, Elektrotechnik und den Grundlagen der Steuerungs- und Regelungstechnik wird Grundlagenwissen vermittelt. Diese Fächer werden durch ein Laborpraktikum begleitet, in denen Praxiswissen vermittelt wird.

Im Hauptstudium der gewählten Vertiefungsrichtung Automatisierungstechnik-Elektrotechnik wird im Wesentlichen Fachwissen vermittelt und die Hard Skills erweitert. Hier geht es dann weiter mit den vertiefenden Fächern Produktionsplanung, Fertigungstechnik, Qualitätsmanagement, Systemtheorie, Analogschaltungs- und Messtechnik, Leistungselektronik, elektrische Maschinen, digitale Signalverarbeitung, Steuerungs- und Feldbustechnik sowie Regelungstechnik und Simulation. Auch hier werden die meisten dieser Fächer durch ein Laborpraktikum begleitet, in denen Praxiswissen vermittelt wird. Darüber hinaus gibt es Projekte, Wahlfächer und das Praxissemester. Hier wird ebenfalls Praxiswissen vermittelt, aber auch Soft Skills und Präsentationstechniken erlernt.

Aufbau und Zielsetzung

Schwerpunkte und Besonderheiten

Praxisphase und Auslandsaufenthalt