Meerestechnik und Meeresenergien

© Swedish Centre for Renewable Electric Energy Conversion,Uppsala university
Quelle: Swedish Centre for Renewable Electric Energy Conversion,Uppsala university
© Fraunhofer Institute for Wind Energy and Energy Systems Technology, IWES
Quelle: Fraunhofer Institute for Wind Energy and Energy Systems Technology, IWES

Ernte von Meeresenergie im Fokus

In den Meeren schlummern viele ungeahnte Energiequellen, die zur Energiegewinnung genutzt werden können. Daher gelten die Weltmeere als einer der wichtigsten Wirtschaftssektoren der Zukunft. Der Schwerpunkt Meeresenergiesysteme beschäftigt sich mit der Ernte regenerativer Energien aus dem Meer. Vorranging wird es um die Meeresenergie in Form von Wellen, Strömung und Gezeiten gehen. Aber auch im unterschiedlichen Salzgehalt an Flussmündungen und in den Temperaturunterschieden zwischen Oberflächen- und Tiefenwasser schlummern enorme Energiepotentiale. Gemeinsam mit den Studierenden werden die verfügbaren Ressourcen mit Hilfe von unterschiedlichen Messverfahren und Simulationsmethoden ermittelt. Hierfür werden Modellversuche geplant und nach einem Test im Labor auch im Feld eingesetzt. Zum Beispiel kann eine Wellenboje, die fern von der Küste verankert ist, die aktuelle Wellenhöhe und Wellenperiode messen und in die Hochschule ins Labor für Meerestechnik senden. Der Schwerpunkt wird sich auf die Potentialermittlung und Standortbestimmung für den Betrieb neuartiger Energiesysteme konzentrieren. Es sollen Methoden entwickelt werden, die eine wirtschaftliche Nutzung der Ressourcen gewährleisten und die Belange der Natur respektieren.