Berufsbild und Karrieremöglichkeiten

Nachhaltige Energie- und Umwelttechnologien

Quelle: Katharina Theis-Bröhl (c) 2019

Die Absolventinnen und Absolventen erwerben nach dreieinhalb Jahren Vollzeitstudium mit hohem Praxisbezug den akademischen Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.). Die Vorlesungen finden zunächst in Deutsch und später in Englisch statt. An die 6-semestrige Vorlesungszeit an der Hochschule folgt die Praxisphase von drei Monaten und abschließend die Bachelorarbeit mit einer Bearbeitungsdauer von 12 Wochen.

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums sind Ingenieurinnen und Ingenieure im Sinne der Ingenieurgesetze der Länder. Ihnen winken interessante Positionen als Projektingenieur:in, im technischen Management oder als selbstständige Ingenieur:innen. Überall dort, wo es darum geht, effizient, ressourcenschonend und umweltfreundlich zu produzieren oder Menschen zu versorgen, können die Absolventinnen und Absolventen verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen – von Projektierung über Anlagenbetrieb bis hin zu Tätigkeiten in Forschung und Entwicklung.

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Nachhaltige Energie- und Umwelttechnologien können sich durch ihr breitgefächertes Studium in vielen Bereichen der Arbeitswelt eingliedern. Mögliche Bereiche sind unter anderen:

  • Pharmazie, Kosmetika
  • Anlagen- und Maschinenbau
  • Chemische Industrie
  • Petroindustrie
  • Regenerative Energien
  • Abfall- und Abwasserwirtschaft
  • Fahrzeugentwicklung (alternative Antriebe)
  • Lebensmittelindustrie
  • Stahlindustrie
  • etc.

In den oben genannten Bereichen können folgende speziellere Aufgaben getätigt werden:

  • Anlagenbetrieb
  • Arbeitsvorbereitung
  • EDV, Entwicklung
  • Fertigung
  • Instandsetzung
  • Konstruktion
  • Labor
  • Montage
  • Organisation oder technischer Vertrieb
  • Planung
  • Projektierung
  • Prüfwesen
  • Qualitätskontrolle
  • Sicherheitswesen und Wartung

Neben Führungsaufgaben sowie Projektierung und Instandhaltung von Anlagen können die Absolventinnen und Absolventen auch in der Forschung und Entwicklung tätig sein, wobei für letzteres ein konsekutives, d. h. auf den Bachelor-Abschluss aufbauendes Master-Studium sinnvoll wäre.

Nach dem Bachelor

Der Bachelorabschluss in Nachhaltige Energie- und Umwelttechnologien berechtigt die Absolventinnen und Absolventen zu einem weiterführenden Masterstudium. Es besteht die Möglichkeit, unmittelbar im Anschluss den englischsprachigen internationalen Masterstudiengang Process Engineering and Energy Technology an der Hochschule Bremerhaven zu absolvieren. Hier werden die erworbenen Kenntnisse, speziell auf den Gebieten der Verfahrens- und Energietechnik, wissenschaftlich vertieft.