Praxisphase

Praktische Ausbildung

Nach der Seeleutebefähigungsverordnung (SeeBV) sind für das Befähigungszeugnis zum Technischen Wachoffizier, zu dessen Erwerb der Abschluss in Schiffsbetriebstechnik befähigt, mindestens 18 Monate praktische Ausbildung vorgeschrieben, davon mindestens zwölf Monate an Bord von Seeschiffen im Maschinendienst. Diese können absolviert werden durch ein sechsmonatiges Metallgrundpraktikum und ein zwölfmonatiges Seefahrtpraktikum, das in Form von zwei Praxissemestern in das Studium integriert ist; oder durch eine 18-monatige abgeschlossene Ausbildung als Technische Offiziersassistentin/ Technischer Offiziersassistent (TOA); oder durch eine abgeschlossene Berufsausbildung als Schiffsmechanikerin oder Schiffsmechaniker. Das Metallgrundpraktikum ist vor Beginn des Studiums zu absolvieren. Für Bewerberinnen und Bewerber mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem anerkannten Metall- oder Elektroberuf entfällt das Grundpraktikum. Nähere Auskünfte zur praktischen Ausbildung erteilt die Hochschule Bremerhaven.