Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die Fachhochschulreife. Über die Möglichkeit der Aufnahme eines Studiums ohne Hochschulreife informiert das Immatrikulations- und Prüfungsamt und die Studienberatung. Bei einem Bildungsabschluss aus dem nichteuropäischen Ausland müssen die Zeugnisse für eine Vorprüfung bei der Prüfstelle UNI-ASSIST vorgelegt werden. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Für Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die keine fachpraktische Ausbildung durchlaufen haben, ist die Absolvierung eines Metallgrundpraktikums Voraussetzung zur Immatrikulation.

Weiterhin werden sehr gute deutsche und gute englische Sprachkenntnisse erwartet. Ein englisches Sprachzertifikat wird nicht vorausgesetzt. Allerdings werden im Laufe des Studiums einzelne Fächer in englischer Sprache angeboten, worauf sich die Studierenden einstellen müssen. Spätestens zum Abschluss des Studiums sollten ausreichende allgemeinsprachliche und technische Englischkenntnisse nachgewiesen werden, da die Arbeitssprache an Bord von Seeschiffen Englisch ist.

Die Erstimmatrikulation erfolgt für Studienbewerber, die noch keine anerkannten Seefahrtzeiten im Maschinendienst von 26 Wochen als Schiffsmechaniker oder technischer Offiziersassistent nachweisen können, jeweils zum Sommersemester. Hierfür ist der letzte Bewerbungstermin der 15. Januar. Semesterbeginn ist jeweils der 01. März. Das Erstsemester beginnt mit dem ersten Praxissemester an Bord von Schiffen im Maschinendienst. Für Studienbewerber, die eine anerkannte Seefahrtzeit von 26 Wochen im Maschinendienst als Schiffsmechaniker oder technischer Offiziersassistent nachweisen können, erfolgt die Erstimmatrikulation jeweils zum Wintersemester, da diese Seefahrtzeiten als erstes Praxissemester anerkannt werden können. Hierfür ist der letzte Bewerbungstermin der 15. Juli. Semesterbeginn ist jeweils der 01. September.