Labore

Labor für Sicherheit in der Logistik

Im Labor liegt derzeit ein wesentlicher Schwerpunkt auf der Sicherheit von Personen, Sachen und der Umwelt beim Umgang mit Stoffen mit gefährlichen Eigenschaften. Um dieses Schutzziel zu erreichen, müssen einerseits gefährliche Stoffeigenschaften und gefährliche Zustände hinreichend bekannt sein. Andererseits ist es ebenso wichtig, den Fluss aller sicherheitstechnisch bedeutsamen Informationen entlang der logistischen Prozesskette sicherzustellen.

Leitung: Prof. Dr.-Ing. Uwe Arens
Technische Mitarbeit: Lieselotte Prax

Labor für Grundlagen der Datenverarbeitung in der Logistik

Die Hauptaufgabe der Informationstechnologie in der Logistik und Transportwirtschaft besteht darin, den Informationsfluss begleitend zu dem Materialfluss zu gestalten. Deshalb müssen die Studierenden sowohl die Grundlagen der DV-Technik als auch branchenbezogene IT-Systeme kennen lernen. Dies bedeutet, dass die Ausstattung des Labors Office-Software bis hin zu Tourenplanungs- und Versandabwicklungsprogrammen enthalten muss.

Leitung: Prof. Dr. Miriam O'Shea
Technische Mitarbeit: Dipl.-Inf. Christian Such

Labor für Transportlogistik

Das Labor Transportlogistik teilt seine Aufgaben zusammen mit dem Labor Grundlagen der Datenverarbeitung in der Logistik auf. Beide Labore nutzen ein gemeinsames Netzwerk (hardware- und softwaremäßig, z.B. ein Linuxserver für die Netzkontrolle und Sicherheitsmaßnahme).

Leitung: Prof. Dr.-Ing. Benjamin Wagner vom Berg
Technische Mitarbeit: Dipl.-Inf. Christian Such

Labor für Lagerlogistik

Im Labor für Lagerlogistik lernen die Studierenden die Anwendung der Grundfunktionen moderner Lagersysteme anhand von planerischen Fallbeispielen kennen. Es werden für ver­schiedene Lagersysteme Datenanalysen durchgeführt, Lagerkapazitäten und Umschlagsleistungen berechnet, Layouts entworfen und Strategien zur Lagerbewirtschaftung erarbeitet. Um dies möglichst realitätsnah zu gestalten, kommt in der Vertiefung Simulations- und 3D-Animationssoftware zum Einsatz.

Im Bereich der Materialflussplanung werden an einer Produktionsstraße verschiedene Themen der Montageplanung (Ablaufplanung, Taktzeiten, Flexibilität, etc.) sowie der Materialbereitstellung und -versorgung gelehrt. Die Produktionsstraße erlaubt es auch den Einsatz von Lean Management Methoden in der Logistik praxisnah zu vermitteln und zu trainieren. Weiterhin kommt ein Modell zum Einsatz mit dem die aktuellen Anforderungen an eine digitale und vernetzte Produktion (Industrie 4.0) vermittelt werden.

Leitung: Prof. Dr. Hennnig Strubelt
Technische Mitarbeit: Bassel Weiss

Labor für Maschinenelemente / CAD

Die vorhandene CAD-Ausstattung mit Autocad wird auch eingesetzt für die Ausbildung in den Grundlagen des Technischen Zeichnens.

Leitung: Prof. Dr. Henning Strubelt
Technische Mitarbeit: Bassel Weiss

Labor für Verpackungstechnik

Zentrale Aufgabe der im Labor durchgeführten Lehrveranstaltungen ist es, Inhalte der Vorlesungen „Verpackungstechnik“ sowie „Warenwissenschaften, Ladungspflege und Transportbeanspruchungen“ zu vertiefen und durch die Durchführung realer Versuche einen Transfer erworbener Theoriekenntnisse auf den praktischen Anwendungsfall abzusichern.

Leitung: Prof. Dr.-Ing. Dieter Heimann
Technische Mitarbeit: Michael Lose