Berufsbild und Karrieremöglichkeiten

Hauptaufgabe von Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftsinformatik ist die Gestaltung, Einführung und Betreuung betrieblicher Anwendungssysteme, zugeschnitten auf Produktionsbetriebe, Dienstleistungsunternehmen oder die öffentliche Verwaltung. Dazu zählen beispielsweise die automatisierte Datenanalyse zur Unterstützung von Unternehmensentscheidungen, Produktionssteuerungen auf Basis von Sensordaten, Geschäftsprozessmodellierung und -automatisierung, Entwicklung von Schnittstellen zur Integration vorhandener Informationssysteme, Aufbau von Dokumentenmanagementsystemen, Qualitätsmanagementsystemen oder multimedialen Systemen oder die Entwickling eines Auswahlprozesses für Softwarewerkzeuge. Dies sind eineige Beispiele eines vielfältigen Einsatzspektrums.

Das Studium vermittelt eine erste Berufsqualifizierung zum Beispiel für folgende Tätigkeitsfelder:

- Analyse, Planung, Konzeption und Einsatz betrieblicher Informationssysteme
- Entwicklung von IT-Lösungen für fachabteilungsbezogene Probleme
- Integration von Systemen- Konzeption und Aufbau von Datenbanksystemen
- Bedarfsspezifische Anpassung von Anwendungen
- Modellierung und informationstechnisch gestützte Optimierung von Geschäftsprozessen
- Gestaltung qualitativ hochwertiger interaktiver Systeme aus Aufgaben- und Anwendungssicht
- Qualitätssicherung komplexer Anwendungssysteme