Modul 31

Modul 31 - Krisenmanagement

LVBezeichnungCP
311Notfall- und Krisenmanagement im Unternehmen (im 2. Semester) 3
312Vorbereitendes Projekt zur Vertiefungsfallstudie 314 (im 2. Semester) 3
313Sicherung und Abwehr von Angriffen (3. Semester)3
314Vertiefungsfallstudie (im 3. Semester) 6

 

Inhalt des Moduls

Entsprechend der Maßnahmenkaskade „Störungen (u. a. durch vorsätzliche Eingriffe) verhindern -abwehren- Folgen abschwächen bzw. beherrschen": Festlegung von Sicherungszielen, allgemeine Sicherungs-maßnahmen, Präventivmaßnahmen gegen Angriffe, rechtliche und organisatorische Grundlagen des Zusammenwirkens mit öffentlich-rechtlichen Ordnungs-und Gefahrenabwehrkräften, Notfallpläne zur Beherrschung von Zuständen während und nach Eingriffen Unbefugter. Behandelt werden auch rechtliche Vorschriften zur Sicherung in der Gefahrgut-Logistik (z.B. Sicherungspläne nach ADR/ RID und Gefahrenabwehrpläne für Schiffe und Hafenanlagen nach ISPS-Code bzw. Hafensicherheitsgesetzen). Eingeübt und ergänzt wird der Inhalt der Vorlesungen 311 und 313 im Rahmen von vertiefenden Projektstudien, die teilweise im Labor „Lagezentrum", teilweise bei kooperierenden Behörden und Unternehmen stattfinden, schwerpunktmäßig aus den Bereichen Logistik und Seeverkehrswirtschaft. Als Vorbereitung zu dieser Vertiefungsfallstudie wird die Veranstaltung 312 als Vorprojekt im 2.Semester durchgeführt (Festlegung zu bearbeitender Themen, Festlegung der studentischen Arbeitsgruppen, gemeinsame Planung des Ablaufes, Einbindung von kooperierenden Unternehmen und Behörden, Bereitstellung notwendiger Materialien, vorbereitende Einarbeitung in die Übungsfälle, Austausch des Kenntnis-und Vorbereitungsstandes zwischen den Arbeitsgruppen).

 

Zurück zur Übersicht