Berufsbild und Karrieremöglichkeiten

Einsatzfelder

Der Studiengang ist auf die Ausbildung von Lebensmitteltechnologinnen und -technologen für Führungspositionen in der seit langer Zeit stabilen und zukunftsweisenden Lebensmittelwirtschaft ausgerichtet. Absolventinnen und Absolventen bereiten sich durch die angebotenen Spezialisierungen adäquat auf die Tätigkeiten in der Lebensmittelbranche vor und können den zu erwartenden steigenden Bedarf an qualifiziertem Führungspersonal decken.

Die Aufgaben liegen u. a. im Bereich der Produkt- und Verfahrensentwicklung, in der Projekt- und Abteilungsleitung, in der Entwicklung neuer Technologien, im Einsatz neuer Rohstoffe, in der Planung, Projektierung und Logistik sowie bei der Zulieferung und Herstellung von Inhaltsstoffen. Mit den notwendigen Qualifikationen als Fach- und Führungskräfte werden die Absolventinnen und Absolventen umfassende Aufgaben auf mittlerem und höherem Managementniveau wahrnehmen können. Das Berufsfeld der ausgebildeten Masterabsolventinnen und -absolventen erfordert neben der Durchführung unterschiedlich orientierter Projekte auch die Übernahme von Führungsaufgaben, in denen die Arbeit der Teammitglieder nicht nur unterstützt, sondern auch verifiziert werden muss.

Darüber hinaus können sie ihre Kenntnisse in anderen Industriebereichen, wie der Futtermittel- oder Biotechnologie, Kosmetik- und Pharmabranche und der Mess- und Regelungstechnik einsetzen. Ein Bedarf besteht auch in Verbänden und Prüfinstitutionen. Zudem ist es möglich, im Bereich der angewandten Forschung und Entwicklung tätig zu werden.

Über die Branche

Seitens der Wirtschaft im Nordwesten bestand und besteht ein sehr großes Interesse, einen Masterstudiengang Lebensmitteltechnologie einzurichten und zu unterstützen. Nicht zuletzt aufgrund des hohen Wachstumspotentials und der großen Bedeutung der Branche für die Region Bremerhaven unterstützt die private Wirtschaft den Masterstudiengang maßgeblich.

So wurde von Unternehmen des Industriebeirats des Studiengangs Unterstützung bei praxisorientierten Lehrveranstaltungen zugesagt. Diese besondere Unterstützung durch die Wirtschaft ermöglicht den Studierenden ein praxisnahes und anwendungsorientiertes Studium auf hohem wissenschaftlichem Niveau in einem modern ausgestatteten Studienumfeld.