Einleitung / Zusammenfassung

Der Bereich Transportwesen/Logistik an der Hochschule Bremerhaven gilt als Expertenschmiede, die von Logistik-Unternehmen europaweit geschätzt wird. Seit über 30 Jahren hat man in der Seestadt Erfahrung mit Transportwesen und Logistik. Die Qualität der akademischen Ausbildung wird durch eine starke Praxisorientierung, eine hohe Anerkennung regionaler und überregionaler Unternehmen sowie hervorragende Positionierungen auf den Logistik-Rankinglisten deutlich. Auf diesem Fundament entstand ein neues Masterprogramm: „Logistics Engineering and Management“. Es nimmt die neuen und stets wachsenden Herausforderungen im Logistikbereich an und qualifiziert für anspruchsvolle Managementaufgaben in der internationalen Logistik. Zielsetzung der Ausbildung im Masterstudiengang ist eine inhaltliche Vertiefung bei der Vermittlung von Kenntnissen zur Planung, Gestaltung und Steuerung international ausgerichteter Netzwerke.

Abschluss

Master

Hochschulgrad

Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit

4 Semester

Zulassung

Immer zum Wintersemester

Zulassungsvoraussetzungen

Fachhochschuldiplom im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen oder ein Bachelorexamen aus dem gleichen Bereich.
Ausländische Bewerber/innen müssen die Zulassungs- voraussetzungen gemäß den KMK-Richtlinien erfüllen, Deutsch- und Englischsprachkenntnisse müssen nachgewiesen werden (TestDaF bzw. DSH).

Lehrsprache

Es werden 40 % der Lehrveranstaltungen in englischer Sprache gehalten.

Das konsekutive Masterstudium baut auf die Wirtschaftsingenieurabschlüsse eines bestandenen guten Bachelor- bzw. eines Fachhochschuldiploms im Bereich des Wirtschaftsingenieurwesens für Logistik auf und umfasst 4 Semester.

Den Studenten werden auf der Basis des bisher erworbenen Wissens und den in den Praxisphasen gewonnenen Erfahrungen vertiefte Kenntnisse über logistische Fragestellungen sowie über Themengebiete des Managements in einem internationalen Kontext vermittelt.

Sie erhalten auf ihrem Spezialgebiet die Möglichkeit, Fachkenntnisse und Methoden nach dem neuesten wissenschaftlichen Stand zu erwerben.

Entsprechend sind die Module der ersten drei Semester gestaltet. Sie beinhalten die wichtigsten fachspezifischen Themen der verschiedenen interdisziplinären Aspekte der Logistik. Das vierte Semester ist vollständig der Master Thesis gewidmet, das entsprechend der Struktur der Hochschule in der Regel mit einem anwendungsbezogenen Forschungs- oder Planungs-Projekt in der Wirtschaft im In- und Ausland ver-bunden sein wird.

Die heutigen Erfahrungen zeigten, dass neben einer individuellen fachspezifischen Betreuung ein begleitendes Seminar zum Projektmanagement eine notwendige Hilfe darstellt. Hier wird in fachspezifisch zusammengesetzten Gruppen das strategische Bearbeiten komplexer Projekte nochmals rekapituliert und jetzt in konkreten Industriestudien angewandt.

Eine besondere Bedeutung hat das Seminar auch für den Gedanken- und Erfahrungsaustausch der Studenten, da die meisten jetzt als Einzelperson ihr jeweiliges Ziel erreichen müssen.

Das Masterstudium beinhaltet 16 Module mit einem Umfang von 6 Credit Points pro Modul. Die Module umfassen in der Regel 4 Semesterwochenstunden. Dieser Ansatz wurde gewählt, um die Planung und die Austauschbarkeit von Modulen zu erleichtern. Ein Punkt, der gerade zukünftig bei stärker vernetzten Studien mit ausländischen Kooperationen eine größere Bedeutung erlangen wird.

Insgesamt sind für das Masterstudium 120 Credit Points zu erwerben.

Abschlussgrad

Master of Science

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienformen

Vollzeitstudium

Hauptunterrichtssprache

Deutsch

Zulassungsmodus

Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC

Zulassungssemester

nur Wintersemester

Sachgebiete

Wirtschaftsingenieurwesen; Logistik, Transport, Verkehrswirtschaft