Flexible und widerstandsfähige integrierte Biokraftstoffverfahren für die wettbewerbsfähige Herstellung von umweltfreundlichen erneuerbaren Flug- und Schiffskraftstoffen

Ein EU H2020 Kooperationsprojekt

Das Ziel des EU-finanzierten Projekts FLEXI-GREEN FUELS besteht darin, die Produktion der nächsten Biokraftstoffgeneration für die Luft- und Schifffahrt voranzubringen. Es sollen verbesserte Technologien zur Umwandlung lignozellulosehaltiger Biomassereste und der organischen Fraktion von Siedlungsabfällen entwickelt werden. Das Projekt plant die Entwicklung und Optimierung von drei Verfahren zur Umwandlung von Zuckern in Lipide. Diese Lipide sollen zu Flugzeugtreibstoffen (C8-C17) und/oder Bunkerölen für die Seeschifffahrt (>C18) weiterverarbeitet werden. Es werden technisch-ökonomische Untersuchungen und Lebenszyklusbilanz-Analysen durchgeführt, um die neuen Biokraftstoffe mit konventionellen Flugzeug- und Schiffstreibstoffen zu vergleichen und ihre Leistungseigenschaften quantitativ zu bestimmen.

Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Axel Gottschalk vom Institut für Verfahrenstechnik ist die Hochschule Bremerhaven Koordinator und einer der 13 Projektpartnern aus 4 europäischen Ländern. Nähere Infos dazu gibt es hier:

FLEXI-GREEN FUELS Cordis

FLEXI-GREEN FUELS Webseite