RheOptik LAB

Die Materialeigenschaften der verschiedenen Edukte und Produkte der Biotechnologie und der biobasierten Wirtschaft unterscheiden sich sehr stark untereinander. Prozesse, die aus natürlichen, biobasierten Rohstoffen ein definiertes Endprodukt mit speziellen Eigenschaften herstellen sollen, erfordern daher oft die ganze Bandbreite mechanischer, biologischer und chemisch-thermischer Verfahrenstechnik. Disperse Systeme mit im Prozess sich verändernden Zusammensetzungen (Feststoffgehalte, Aggregatzustände) verändern besonders auch die Fließeigenschaften der Produktströme, wodurch eine jeweils prozessspezifische Apparate- und Instrumentenauswahl erforderlich ist.

Das Labor "Mechanische Verfahrenstechnik" bietet hier die technische Erprobung und Auslegung von Grundoperationen an (Trennen, Vereinigen, Transportieren und Lagern) und flankiert die Prozessentwicklung mit geeigneten Messtechniken zur Klassifizierung der spezifischen dispersen Eigenschaften, wie z.B. die Fließfähigkeit der Produktströme mit dem Rheo-Optik LAB (kombinierte Messungen mit Rheometer und Mikroskopie).