Innovative Logistikkonzepte zur Lösung ökologischer und sozialer Herausforderungen

Science meets Business "Innovative Logistikkonzepte zur Lösung ökologischer und sozialer Herausforderungen"

Logo Science meets Business
Quelle: Hansjörg Troebner

Am 20. Mai 2021 findet die bereits 10. Science meets Business-Veranstaltung in der Hochschule Bremerhaven statt. Diesmal werden in einem virtuellen Format Kooperationsprojekte aus dem Forschungscluster Logistik und Informationssysteme vorgestellt. Außerdem wird es die Möglichkeit geben im Anschluss an die kurzweiligen Vorträge, mit den beteiligten Akteuren in den Dialog zu treten.

Gefördert durch:

Impulsvorträge gibt es zu den Projekten Nachhaltige Crowdlogistik (NaCl) und eCONBiL. Beide Projekte beschäftigen sich mit nachhaltigen Ansätzen in der Logistikwirtschaft.

NaCl zielt auf die Entwicklung und pilotierte Anwendung eines neuartigen und nachhaltigen Last-Mile-Logistiksystems auf Basis eines Crowd-Logistik Ansatzes ab.

Im Zuge der Forschung des Projekts “Electronical Cosignment Note and Bill of Lading (eCONBiL) – Sustainability in Seafreight” sind weitreichende Einsparungen an Papier und an Transporten dieser Papiere bzw. den daraus folgenden CO2-Emissionen zu erwarten.

Der rege Austausch zwischen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft ist elementarer Bestandteil der Veranstaltung, der damit auch weitere Potenziale für die Region eröffnen soll.

Agenda

 

18.30 Uhr, Begrüßung / Grußworte

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis, Rektor Hochschule Bremerhaven
  • Dr. Matthias Fonger, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven
  • Moderation: Helmut Stapel (STOP press & public)

18.45 Uhr, Impulsreferate

  • Nachhaltige Crowdlogistik (NaCl) – Last-Mile-Logistik im Einklang mit den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit //

    Prof. Dr.-Ing. Benjamin Wagner vom Berg (Hochschule Bremerhaven),
    Dr. Arne Kruse (GF Rytle GmbH)

  • Wie können 100.000 Tonnen CO2 und 400 Mio.$ durch Digitalisierung im Seehandel jährlich eingespart werden? //

    Prof. Dr. Thomas Wieske (Hochschule Bremerhaven), 
    
    Marcel Kuchler (abat AG)

19.30 Uhr, Get together / Diskussion

Quelle: Benjamin Küther