Hochschule Bremerhaven erhält Wissenschaftspreis

Prof. Dr. Dr. Gerhard Feldmeier (links) nahm den Wissenschaftspreis von Dieter Petram entgegen.
Prof. Dr. Dr. Gerhard Feldmeier (links) nahm den Wissenschaftspreis von Dieter Petram entgegen.
Quelle: Kai Martin Ulrich

Deutsch-japanische Konferenz zum Thema Offshore Windenergie geplant

Die Hochschule Bremerhaven hat den diesjährigen Wissenschaftspreis des Freundeskreises zur Förderung der Wissenschaft in Bremerhaven erhalten. Mit dem Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro wird die Durchführung der Konferenz „Offshore Wind Energy and Hydrogen – Outcomes and Perspectives for the further Energy Policy in Japan and Germany“ unterstützt.

In Bezug auf erneuerbare Energien ist Japan weniger fortschrittlich als Deutschland. Bei der geplanten Konferenz soll ein Austausch ermöglicht werden. „Wir können einerseits die Gäste aus Japan mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus diesem Fachgebiet vertraut zu machen und ihnen praktische Umsetzungsergebnisse präsentieren, die sich zur Nachahmung empfehlen. Andererseits können im Austausch mit japanischen Kolleginnen und Kollegen Erkenntnisse über neuere wissenschaftliche Methoden zur regenerativen Energiegewinnung und dortigen Ansätzen der Wirtschaftsförderung für Unterstützung der energiepolitischen Transformation gewonnen werden“, so Prof. Dr. Dr. Gerhard Feldmeier.

Die Hochschule Bremerhaven pflegt bereits seit 2017 Kontakte zur japanischen University of Kitakyushu. Mehrfach waren japanische Delegationen zu Gast, die sich auch für die Klimastadt Bremerhaven mit ihrer Green Economy als Vorbild interessierten. Im März 2020 konnte im Rahmen eines mehrtägigen Workshops in Japan, an dem vier Professoren der Hochschule teilnahmen, die weitere Zusammenarbeit mit japanischen Partnereinrichtungen, sowohl in Studiengängen als auch in Weiterbildungsprogrammen initiiert werden. Schwerpunkte sind die Themen Umwelt- und Energiepolitik, der Aufbau von Kooperationsbeziehungen zwischen japanischen Universitäten und Unternehmen und die spezifische Forschung im Bereich der Offshore Wind- und grüner Wasserstoffenergie.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht