Newcomer-Service für Erstsemester

In der nächsten Woche beginnt das Wintersemester 2002/2003 an der Hochschule Bremerhaven. Viele Erstsemester sind bereits vor Ort, um an Vorbereitungskursen teilzunehmen oder um sich in der neuen Heimat zurecht zu finden. Um den "Frischlingen" die Eingewöhnungsphase mit den dazugehörigen Behördengängen zu erleichtern, richtet die Hochschule am Donnerstag, 19. September, und Freitag, 20. September, jeweils von 9 bis 15 Uhr, Orientierungstage aus - dabei sind alle wichtigen Ämter: Meldestelle, Ausländerbehörde, zwei örtliche Krankenkassen sowie die Städtische Sparkasse Bremerhaven und die Gewoba.

Diese "Welcome-Messe" richtet sich aber nicht nur an ausländische Studierende, sondern auch an deutsche Erstsemester. Damit wird die erstmals im vergangenen Jahr ausgerichtete Veranstaltung auf alle Studienanfänger ausgedehnt.

Die Hochschule Bremerhaven entwickelte bereits im Rahmen des 1999 gestarteten auslandsorientierten Studiengangs "Process Engineering and Energy Technology" ein besonderes Betreuungsprogramm für ausländische Studierende. Dabei steht die ständige Betreuung und Hilfestellung im Mittelpunkt. Neben dem Servicegedanken soll den ausländischen Studierenden auch das Gefühl des "Willkommens" an der Hochschule Bremerhaven vermittelt werden.
Der bisherige Verlauf des Betreuungsprogramms gestaltete sich äußerst erfolgreich. Geboten werden zum Beispiel: Beratung im Vorfeld der Visumsbeantragung, Abholservice vom Bahnhof/Flughafen, Beratung zur Anmeldung bei der Meldestelle, Hilfestellung bei der Beschaffung von Wohnungen, Organisation von Wohngemeinschaften für ausländische Studierende außerhalb der Studentenwohnheime, etc. Zudem gibt es eine Begleitung der ausländischen Studierenden durch deutsche Kommilitonen während der ersten Wochen des Semesters. Infofahrten, Veranstaltungen und Führungen zum Kennenlernen der Stadt Bremerhaven sowie der weiteren Region in deutscher und englischer Sprache runden das "Welcome"-Paket ab.

Zurück zur Übersicht