Schülerinnen lernten im Berufspraktikum die Hochschule kennen

In Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt Bremerhaven und der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau führte auch die Hochschule Bremerhaven Berufsorientierungstage für Mädchen durch. Diese Gelegenheit nutzten elf Mädchen und nahmen an einem Berufspraktikum teil. Betreut wurde die Gruppe von Stefanie Uhe, Mitarbeiterin im Projekt zur Steigerung des Frauenanteils in den naturwissenschaftlich-technischen und ingenieurwissenschaftlichen Fächern an der Hochschule Bremerhaven.

Die jungen Frauen lernten den Berufsalltag einiger technischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen und arbeiteten in den Laboren Physik, Lebensmittelchemie, Allgemeine Chemie und Organische Chemie mit. Sie gewannen Einblicke in die Arbeit der Ingenieurinnen und Ingenieure, die sich an der Hochschule um die Labore kümmern und die Hochschullehrer unterstützen.

"Wir hoffen, dass sich noch mehr Mädchen und junge Frauen für das Berufsbild der Ingenieurin interessieren", sagt Stefanie Uhe. Das nächste besondere Angebot ist schon in Planung. Am 25. April wird an der Hochschule der "GirlsDay" ausgerichtet und Mädchen die Gelegenheit gegeben, so genannte frauenuntypische Berufe in der Hochschule kennen zu lernen. Wer mehr dazu wissen will, kann sich unter Telefon 0471 / 4823-495 an Stefanie Uhe wenden.

Zurück zur Übersicht