Erster internationaler Studiengang der Hochschule Bremerhaven ist akkreditiert

Der erste internationale Studiengang Process Engineering and Energy Technology (Verfahrenstechnik), der 1999 an der Hochschule Bremerhaven eingerichtet wurde, ist akkreditiert. Die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA) hat heute den Bescheid zugestellt. "Damit ist unser Studienangebot nach internationalen Maßstäben bewertet. Das ist ein großer Erfolg", freut sich Rektor Prof. Dr. Josef Stockemer. "Die Akkreditierung soll Transparenz der Studienangebote bewirken, Qualität sichern und die Anerkennung der Abschlüsse gewährleisten."

Ein aufwendiges, mehrmonatiges Verfahren haben Hochschule und Studiengang für die Akkreditierung durchlaufen. So überprüfte ein Gutachtergremium, das sich aus Wissenschaftlern und Unternehmensvertretern zusammensetzt, verschiedene Kriterien. In erster Linie wurden Mindestanforderungen an Qualität und internationale Vergleichbarkeit der Lehrpläne einschließlich Studienablauf und Studienorganisation, Leistungsnachweise und Prüfungen bewertet.
Untersucht wurde des Weiteren das Studiengangskonzept und die daraus resultierende Berufsbefähigung der Absolventen, insbesondere in Hinblick auf die Möglichkeiten des Arbeitsmarktes. Und auch das personelle Potenzial für den Studiengang sowie räumliche, apparative und sächliche Ausstattung waren entscheidend.

Im Studiengang PEET werden die Abschlüsse Bachelor und Master vergeben. Für die weltweite Anerkennung ist die Akkreditierung notwendig. PEET ist damit der erste internationale Studiengang an der Hochschule, der akkreditiert ist. Damit wird Fachhochschul-Absolventen auch der Zugang zur Laufbahn des höheren Dienstes ermöglicht. Ein Weg, der ihnen mit dem deutschen FH-Diplom versperrt ist.

Zurück zur Übersicht