Hochschule Bremerhaven gründet Institut an der Seefahrtschule Cuxhaven

Begangen feierlich die Institutsgründung an der Staatlichen Seefahrtschule Cuxhaven (Foto von links): Dekan Prof. Dr. Dieter Lompe, Prof. Herman Solbrig, Studiendirektor Peter Blath, Leiter Rudolf Rothe, Rektor Prof. Dr. Josef Stockemer und Oberbürgermeister Helmut Heyne.
Begangen feierlich die Institutsgründung an der Staatlichen Seefahrtschule Cuxhaven (Foto von links): Dekan Prof. Dr. Dieter Lompe, Prof. Herman Solbrig, Studiendirektor Peter Blath, Leiter Rudolf Rothe, Rektor Prof. Dr. Josef Stockemer und Oberbürgermeister Helmut Heyne.

Den ersten Schritt zur Schaffung eines maritimen Ausbildungszentrums in der Region Cuxhaven-Bremerhaven hat nun die Hochschule Bremerhaven gemacht. An der Seefahrtschule in Cuxhaven wurde ein Institut für schiffstechnische Ausbildung gegründet. Im Mittelpunkt steht die Zusammenarbeit und Koordinierung der Aus-, Fort- und Weiterbildung in der maritimen Ausbildung. Das Institut dient als Anlauf- und Außenstelle der Hochschule Bremerhaven. Die Gründung wurde feierlich mit der Anbringung des Schilds zum neuen Institut durch Rektor Prof. Dr. Josef Stockemer, Oberstudienrat Rudolf Rothe, Leiter der Staatlichen Seefahrtschule Cuxhaven, und Cuxhavens Oberbürgermeister Helmut Heyne begangen.

Im Rahmen dieser Außenstelle wird ein Hochschulausbildungszweig nach Cuxhaven verlagert, so dass das sechste Semester des achtsemestrigen Studienganges Schiffsbetriebstechnik der Hochschule mit den STCW-relevanten Fächern an der Staatlichen Seefahrtschule Cuxhaven durchgeführt wird. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Fächer wie Grundlagen der technischen Betriebsführung, Instandhaltung, Betriebsstoffe, Überwachung des technischen Schiffsbetriebs, Schiffbau/Sicherheit, Personalführung, Gesundheitspflege sowie Einführungslehrgang Tanker. Von den insgesamt 28 Semesterwochenstunden (SWS) können 20 SWS gemeinsam mit den Schülern der Seefahrtschule unterrichtet werden und für die restlichen acht SWS sind Lehrkräfte der Hochschule vorgesehen. Als Ausgleich für die Cuxhavener Lehrleistung können Schüler der Staatlichen Seefahrtschule Cuxhaven am Unterricht im Schiffsbetriebstechnik-Studiengang der Hochschule teilnehmen. Diese Maßnahme dient vor allem dem gezielten und effizienten Einsatz des Lehrpersonals.

Die Hochschule Bremerhaven und die Staatliche Seefahrtschule Cuxhaven kooperieren bereits seit über 10 Jahren. Dabei bezieht sich die Zusammenarbeit auf das Gebiet der Ausbildung für die Seefahrt und der maritimen Logistik. „Die Hochschule Bremerhaven setzt mit der Institutsgründung und der Bündelung des Schiffsbetriebstechnik-Unterrichts ein deutliches Signal für den Standort Cuxhaven“, sagt Rektor Prof. Stockemer. „Zudem wird dem Wunsch aus den Reihen der Cuxhavener Politik, die Stadt auch als Hochschulstandort weiterzuentwickeln, Rechnung getragen“, betont Stockemer.

Zurück zur Übersicht