Studium für die Seetouristik vorgestellt

Um den steigenden Bedarf an hochqualifizierten Führungskräften in der Seetouristik nachzukommen, wird es ab dem Wintersemester 2003/04 an der Hochschule Bremerhaven den internationalen Studiengang Cruise Industry Management geben. Damit wird ein in der Welt einmaliges Studienangebot eingerichtet. Initiiert von der Europäische Reiseversicherung AG und entwickelt mit einem Fachbeirat aus Experten der Kreuzfahrtbranche bietet die Hochschule Bremerhaven eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung auf hohem anwendungsorientiertem Niveau.

Der Studiengang bündelt die Ausbildungskompetenzen der Hochschule Bremerhaven und die Fachinhalte aus der Kreuzfahrtbranche. Zu einer umfangreichen betriebswirtschaftlichen Ausbildung kommen Studienschwerpunkte wie unter anderem Touristikmanagement, Yield- und Risk-Management, Veranstaltungs- und Hotelmanagement, Seetouristik, Geographie/Umwelt, Nautik/Meereskunde/Meteorologie sowie Soziologie/ Freizeitsoziologie und Versicherungswesen im Seetourismus. Die Vorlesungen werden überwiegend in englischer Sprache gehalten, Praxisnähe sichern Dozenten und Referenten aus der Branche.

40 Studienplätze stehen jährlich zur Verfügung. Das Interesse am neuen sechs Semester umfassenden Studiengang Cruise Industry Management ist riesig. Derzeit liegen bereits über 300 Bewerbungen aus dem In- und Ausland vor. Voraussetzung für das Studium ist Abitur und ein Sprachzertifikat in Englisch. Abgeschlossen wird mit dem Bachelor of Arts (BA). Ein Master-Studiengang über vier Semester, der zum Master of Business Administration (MBA) führt, kann angeschlossen werden. Der Zugang zum Studium ist NC-beschränkt.

Weitere Informationen zum Studiengang Cruise Industry Management hier.


Die EUROPÄISCHE ist der Spezialist in Sachen Reiseschutz. Das seit 1907 bestehende Münchner Unternehmen gehört heute zur Münchener Rück und ist inzwischen in zwölf europäischen Ländern vertreten. Über die Tochterfirma TIP Gesellschaft für Touristik-Informations-Programme mbH werden umfangreiche, aktuelle Reiseinformationen angeboten. Die ebenfalls zum Unternehmen zählende TAS Touristik Assekuranz Service GmbH in Frankfurt ergänzt die "RundumSorglos-Produkte", um Spezialversicherungen für die Reisebranche.


Die Hochschule Bremerhaven blickt auf eine über hundertjährige Ausbildungstradition zurück. Ihre Vorgängereinrichtungen sind die 1879 errichtete Navigationsschule Geestemünde und das 1884 eingeweihte Städtische Technikum. An der 1975 gegründeten Hochschule studieren heute 1.700 junge Menschen in Studiengängen, die auf Wirtschaft und Technik konzentriert sind. Die Abschlussmöglichkeiten sind vielfältig. Neben dem Diplom werden auch internationale Abschlüsse wie Bachelor und Master angeboten. In der Region ist die Hochschule durch intensive Praxisbezüge verankert. Die Studiengänge richten sich mit ihrer Lehre und Forschung an den Bedürfnissen der Praxis aus und geben Impulse für zukunftsweisende Entwicklungen. Die meisten Abschlussarbeiten entstehen in Kooperation mit Unternehmen und leisten einen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft.


Ein Fachbeirat und weitere Experten der Kreuzfahrtbranche unterstützen die Hochschule Bremerhaven beim Studiengang Cruise Industry Management. Unter Federführung der Europäische Reiseversicherung AG engagieren sich Vertreter der Unternehmen Columbus Cruise Center Bremerhaven, Costa-Kreuzfahrten, Cunard Seabourn Ltd., Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, Norwegian Cruise Line, RoyalCaribbean Cruise Line, SeaTravel, Seetours, Transocean Tours sowie der Willy Scharnow-Stiftung mit.

Zurück zur Übersicht