Sommerkursprogramm zum Thema Internationales Management

Die Hochschule Bremerhaven legte im vergangenen Jahr erstmals ein anspruchsvolles Sommerkursprogramm auf, welches sich vor allem an internationale Studierende richtete. Der Zuspruch war immens, der zweiwöchige Kurs wurde mit großem Erfolg abgeschlossen. Grund genug, die "Bremerhaven Summer School" zum festen Angebot der Hochschule werden zu lassen. Vom 30. Juli bis 13. August können Studierende, Hochschulabsolventen sowie junge Berufstätige internationale Managementkurse und Workshops mit Dozenten aus unterschiedlichsten Ländern an der Hochschule Bremerhaven belegen. Ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm rundet den Sommerkurs ab. Als Dozenten konnten neben Professoren aus der Hochschule Wissenschaftler aus den USA, Russland, Spanien, Kolumbien, Indonesien, Japan und den Niederlanden gewonnen werden.

Das englischsprachige Kursprogramm steht 60 Teilnehmern offen, setzt inhaltlich auf aktuelle Themen aus dem Bereich Internationales Management und stellt den interkulturellen Austausch in den Vordergrund. Drei Module stehen zur Auswahl: Management and Economics in the global triad, Transforming Organizations sowie Risk Management. Integriert ist ein kurzweiliges Freizeitprogramm, das den ausländischen Gästen die Region näher bringen soll.

Der zweiwöchige Sommerkurs ist im Rahmen des europäischen Punktesystems ECTS bewertet, so dass sich Studierende die Vorlesungen auch für ihr Studium anrechnen lassen können. Die Summer School ist gebührenpflichtig. Interessierte Studierende aus aller Welt können sich ab sofort anmelden. Zusagen liegen bereits aus Russland und Japan vor: Die Broschüre zur "Summer School" kann unter Tel. 0471 / 4823-0 angefordert werden. Weitere Infos gibt es auch auf der Homepage www.bremerhaven-summer-school.de.

Zurück zur Übersicht