Erklärung zur aktuellen Debatte um Studiengebühren

Das Rektorat der Hochschule Bremerhaven gibt folgende Erklärung ab:

1. Das Rektorat der Hochschule Bremerhaven unterstützt grundsätzlich die Pläne des Landes Bremen zur Einführung eines Studienkontenmodells, welches ein gebührenfreies Erststudium ermöglicht.
2. Das Rektorat der Hochschule Bremerhaven akzeptiert die Einführung von Studiengebühren nur unter der Voraussetzung, dass diese nicht zu einer weiteren finanziell und sozial bedingten Einschränkung der Studienmöglichkeit führt. Das bedeutet, dass mit der Einführung von Studiengebühren unbedingt ein entsprechendes Stipendienmodell verbunden sein muss.
3. Des Weiteren darf die Einführung von Studiengebühren keineswegs zu weiteren Reduzierungen der derzeitigen und zukünftigen Mittelzuweisungen an die Hochschulen führen.
4. Das Rektorat erklärt eindeutig, dass zum Wintersemester 2005/06 an der Hochschule Bremerhaven - neben den bereits erhobenen Verwaltungsgebühren - keine Studiengebühren erhoben werden.
5. Leider sieht sich das Rektorat derzeit nicht in der Lage, verlässliche weitergehende Zusagen bezüglich der Nichteinführung von Studiengebühren zu geben, da im Moment nicht absehbar ist, inwieweit die derzeitige Qualität in Lehre und Forschung aufrecht erhalten werden kann, wenn aufgrund der schwierigen Finanzlage der öffentlichen Haushalte weitere Mittelkürzungen auch im Bereich der Wissenschaft erforderlich sein sollten. Die bisherigen Reduzierungen des Hochschulhaushaltes konnte nur durch ein außerordentliches Engagement aller Hochschulangehörigen an der Hochschule Bremerhaven kompensiert werden.

Zurück zur Übersicht