Hochschule Bremerhaven lädt Wirtschaft zur Kontaktbörse

Bremerhaven ist gemeinsam mit Bremen die "Stadt der Wissenschaft 2005". Im Mittelpunkt steht dabei "Public understanding of Science": Die Wissenschaft möchte der breiten Öffentlichkeit ihre Leistungsfähigkeit demonstrieren. Zusätzlich feiert die Hochschule Bremerhaven in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag. Das sind nicht nur 30 Jahre Lehre und Ausbildung, sondern bedeuten auch viele Jahre enge Kontakte zur regionalen Wirtschaft. Daher richtet die Hochschule am 11. Oktober 2005 eine Kontaktbörse aus, auf der sich Unternehmen präsentieren können. "Wir wollen Unternehmen, Studierende und Wissenschaftler zusammenbringen und so die verschiedensten Transfermöglichkeiten aufzeigen", sagt Konrektor Prof. Dr. Peter Ritzenhoff, der den Bereich Forschung betreut. Zur Kontaktbörse gehören Ausstellung sowie Vorträge aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ein "Get together" wird den Transfertag abrunden.

Prof. Ritzenhoff setzt auf das Interesse der Unternehmen. "Denn die Hochschule Bremerhaven verfügt über 16 Studiengänge und über 70 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die mit ihrer Kompetenz ein breites Feld abdecken. Derzeit sind über 2.300 Studierende an der Hochschule eingeschrieben. Sie sind die Absolventen von morgen, die mit ihrem Wissen und ihrer Ausbildung die Wirtschaftsunternehmen in ihrer Marktfähigkeit unterstützen werden."

Unternehmen können sich ab sofort zur Kontaktbörse anmelden. Nähere Informationen gibt es bei Dr. Joachim Henke, Stabsstelle Forschung und Transfer, Tel. 0471 / 48 23 - 141, sowie unter der Internetadresse: www.hs-bremerhaven.de/kontaktboerse-2005.html. Dort können Unternehmen auch das Anmeldeformular anfordern.

Zurück zur Übersicht