Internetplattform soll Wissenstransfer erleichtern

Studierende im Studiengang Betriebswirtschaftslehre (Schwerpunkt Marketing) haben in diesem Semester ein Konzept für eine Internetseite entwickelt, die es Unternehmen ermöglichen soll, einfach und schnell mit Wissenschaftlern an der Hochschule Bremerhaven in Kontakt zu treten. Das so genannte "Wissens-Transfer-Portal" will in unverbindlicher Form, Wissenschaft und Wirtschaft zusammenbringen. Die Umsetzung der webbasierten Plattform für Wissens- und Technologietransfer gehört zu den Projekten, die in Bremerhaven zur "Stadt der Wissenschaft 2005" durchgeführt werden.

Mangelnde Transparenz und Hemmschwellen bei der Ansprache von Wissenschaftlern sind die Hauptgründe, die den Technologietransfer für Unternehmen schwierig machen. Die Internetplattform soll Abhilfe schaffen, in dem sie zum einen die schon durchgeführten Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Hochschule mit verschiedensten Unternehmen darstellt, zum anderen die Kompetenzen und Ansprechpartner in den einzelnen Fachdisziplinen aufführt. Durch ein Kontaktformular können Unternehmen leichten Zugang zur Wissenschaft erlangen. Die dargestellten Projekte dienen den Unternehmen als Inspiration für neue Projektideen. Das Konzept für das Wissens-Transfer-Portal sieht des Weiteren eine Stellenbörse vor, in der sich Studierende über Praktika und Diplomarbeitsangebote informieren können, sowie ein Diskussionsforum, in dem aktuelle Fragen im Bereich des Technologietransfers zwischen Unternehmen und Wissenschaftlern erörtert werden können. Das Portal bietet Unternehmen die Möglichkeit, die verschiedenen Formen der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und der Hochschule Bremerhaven einzusehen und eigene Anknüpfungspunkte zu entwickeln.

Die Hochschule Bremerhaven will das Konzept der BWL-Studierenden umsetzen und damit ihren Transferbereich stärken. Noch in diesem Jahr soll das "Wissens-Transfer-Portal" mit Leben erfüllt werden. "Zunächst werden die Kooperationsprojekte der Hochschule mit Unternehmen dargestellt. Als weitere Stufe ist vorstellbar, auch die anderen wissenschaftlichen Institutionen in Bremerhaven in das Portal einzubeziehen", sagt Daniela Krause-Behrens, Leiterin der Stabsstelle Marketing und Öffentlichkeitsarbeit an der Hochschule und Mitglied der Steuerungsgruppe "Stadt der Wissenschaft 2005" in Bremerhaven.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht