Unterstützung für Studierende und Jungakademiker bei Unternehmensgründung

Zum Jahresbeginn 2006 wird die BIS an der Hochschule Bremerhaven ein Kontaktbüro für Unternehmensgründer einrichten. Das Büro dient als zentrale Anlaufstelle für gründungsinteressierte Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter aus den drei wissenschaftlichen Einrichtungen Hochschule, Alfred-Wegener-Institut (AWI) und Technologie-Transfer-Zentrum (ttz). Ein in Gründungsfragen versierter BIS-Mitarbeiter steht dort allen Interessierten aus den drei wissenschaftlichen Institutionen für Erstkontakte in gründungsrelevanten Fragen zur Verfügung, vermittelt bedarfsgerecht zu einschlägigen regionalen Fördereinrichtungen und begleitet mit Rat und Tat deren mögliche Ausgründungen am Standort Bremerhaven.

Neben einer kompetenten Beratung von potentiellen akademischen Unternehmensgründern erfolgt über das Kontaktbüro ferner eine direkte Sensibilisierung von Studierenden über die Chancen von Unternehmensgründungen in regulären Lehr- und speziellen Informationsveranstaltungen sowie eine Auskunft über einschlägige Qualifizierungsangebote für potentielle Jungunternehmer innerhalb und außerhalb der Hochschule Bremerhaven.

Mit diesem Angebot möchte die BIS die Zielgruppe gründungsinteressierter Jungakademiker direkt an der Basis ihrer Gründungsideen erschließen. „Erfahrungsgemäß beherbergt gerade diese Zielgruppe ein nicht zu unterschätzendes Gründungspotential, das auf diese Weise besser erreicht und erschlossen werden kann“, folgert Nils Schnorrenberger als zuständige Koordinator bei der BIS.

Auch für die Hochschule, die sich mit ihren vielfältigen Sensibilisierungs- und Qualifizierungsangeboten bereits als „Inkubator für Unternehmensgründer“ sieht, betrachtet das BIS-Kontaktbüro als ideale Ergänzung ihrer Bemühungen, mehr angehende Nachwuchsführungskräfte aus ihren Reihen für eine unternehmerische Selbständigkeit zu motivieren und ihnen Wege zur direkten Unternehmensgründung am Standort Bremerhaven zu öffnen. „Gerade wissensbasierte akademische Unternehmensgründer aus den drei lokalen wissenschaftlichen Einrichtungen haben hervorragende Entwicklungsperspektiven, die sie vor allem mit Hilfe eines eng verzahnten Gründungsnetzwerks vor Ort ideal nutzen können“, meint Rektor Prof. Dr. Josef Stockemer. „Die stärkere Verzahnung von Qualifizierungs- und Beratungsmaßnahmen mit direkten persönlichen Begleitaktionen in die Gründung sei ein weiterer wichtiger Schritt, um junge Akademiker für den Standort Bremerhaven zu gewinnen“, ist sich der Rektor der Hochschule sicher.

Das BIS-Gründungskontaktbüro befindet sich im Haus V der Hochschule Bremerhaven (1. Stock, Raum 106). Nähere Informationen sind über die BIS (Ansprechpartner Eric Pommer, Tel. 0471/94646-922, Email: pommer@bis-bremerhaven.de) oder die Hochschule Bremerhaven (Ansprechpartner Konrektor Prof. Dr. Gerhard Feldmeier, Tel. 0471/4823-137, Email: gfeldmeier@hs-bremerhaven.de) erhältlich.

Zurück zur Übersicht