Ehrendoktorwürde für Prof. Stockemer: Auszeichnung der Rumänischen Cluj Napoca Universität

Prof. Livui Al. Marghitas, Rektor der Cluj Napoca Universität, verleiht den Ehrendoktorgrad an Prof. Stockemer.
Prof. Livui Al. Marghitas, Rektor der Cluj Napoca Universität, verleiht den Ehrendoktorgrad an Prof. Stockemer.
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Die Universität für Agrarwissenschaften und Veterinärmedizin Cluj Napoca hat Prof. Dr. Josef Stockemer, Rektor der Hochschule Bremerhaven, die Ehrendoktorwürde verliehen. Die wissenschaftlichen Verdienste beim Aufbau der Fachbereichs Lebensmitteltechnologie sowie des dazugehörigen Institutes an der renommierten rumänischen Universität sowie die konstruktive und intensive Unterstützung der Kooperation zwischen der Cluj Napoca Universität und der Hochschule Bremerhaven sind die Hauptgründe für die besondere Ehrung. Die feierliche Zeremonie um die seltene Auszeichnung fand in der vergangenen Woche in Rumänien im Rahmen eines Kongresses statt.

Prof. Stockemer ist seit 1994 an der Hochschule Bremerhaven tätig. Der promovierte Chemiker nahm eine Professur im Studiengang Lebensmitteltechnologie an, dort mit dem Arbeitsschwerpunkt Analytische Chemie. Später engagierte er sich als Studiendekan und Dekan im Fachbereich Technologie. Im September 2001 übernahm er schließlich das Rektoramt, für das er in diesem Jahr vom Akademischen Senat der Hochschule für weitere fünf Jahre wiedergewählt wurde.

Stockemer setzt sich vor allem für die Profilbildung der Hochschule sowie den Ausbau des Forschungs- und Entwicklungsbereichs ein. Wert legt er dabei auf die Öffnung der Hochschule für internationale Kooperationen mit Universitäten und Unternehmen. Die Hochschule Bremerhaven und die Universität für Agrarwissenschaften und Veterinärmedizin Cluj Napoca sind seit April 2001 durch eine intensiv gelebte Kooperation miteinander verbunden. Die Zusammenarbeit ist vor allem auf die Bereiche Chemie, Biochemie, Biophysik, Bioverfahrenstechnik und Lebensmitteltechnologie konzentriert. Gemeinsame Entwicklungsprojekte sowie ein Dozenten- und Studentenaustausch stehen im Mittelpunkt.

Zurück zur Übersicht