Hochschule Bremerhaven beschränkt weitere Studiengänge: Maritime Technologien und Medizintechnik

Die Bewerbungsphase um einen Studienplatz an der Hochschule Bremerhaven neigt sich dem Ende. Wer sich noch zum Wintersemester 2006 bewerben möchte, muss sich sputen: Anträge werden nur noch bis kommenden Sonnabend, 15. Juli, angenommen. Insgesamt stehen 740 Studienplätze in Diplom-, Bachelor- und Masterstudiengängen zur Verfügung. Schon jetzt liegt die Nachfrage deutlich über dem Vorjahresniveau. „Es gehen viel mehr Bewerbungen ein, als Studienplätze zur Verfügung stehen“, sagt Manuela Mahnke, Leiterin des Dezernates Studentische Angelegenheiten. Zwei Studiengänge musste die Hochschule nun nachträglich beschränken: Maritime Technologien und Medizintechnik. Dort stehen jeweils 40 Studienplätze pro Jahr zur Verfügung. Die Anzahl der vorliegenden Bewerbungen übersteigt bei weitem das Studienplatzangebot. „Der Zuspruch ist einfach zu groß. Damit hatten wir im Vorfeld nicht gerechnet. So viele Studienanfänger sind in den Bereichen nicht zu verkraften“, so Mahnke.

Insgesamt 20 Studienangebote gibt es in diesem Wintersemester an der Hochschule Bremerhaven. Die meisten (13) sind zulassungsbeschränkt, d.h. ein mindestens gutes Schulabschlusszeugnis, englische Sprachzertifikate oder besondere Auswahlverfahren sind entscheidend. Dabei bemüht sich die Hochschule für die Bewerber, die im „Wunschstudium“ keine Zulassung erhalten haben, eine Alternative anzubieten. „Wir versuchen, entsprechend der Neigung des Studieninteressierten ein fachnahes Studium zu finden“, erklärt Prof. Dr. Peter Ritzenhoff, Konrektor für Lehre und Studium. Schließlich sind einige der Informatik- und Ingenieurstudiengänge ohne Zulassungsbeschränkung. Wer also zum Beispiel bei Maritime Technologien oder Medizintechnik keine Chance hat, der könnte bei der Produktionstechnologie oder im Bereich Process Engineering and Energy Technology fündig werden.

Mehr zur aktuellen Bewerbungsphase und Zulassungsbeschränkungen an der Hochschule Bremerhaven gibt es hier.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht