Seestadt ist dringend auf erfolgreiche Hochschule angewiesen

Studenten des Studienganges Betriebswirtschaftslehre beschäftigen sich derzeit im Fach Mittelstandsökonomie mit dem Wert der Hochschule für die Seestadt. Die Studierenden erarbeiten in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Gerhard Feldmeier, der BIS, der Industrie- und Handelskammer, den Wirtschaftsjunioren und dem Magistrat ein Projekt, das den Mehrwert der Hochschule für die Seestadt ermitteln soll.

Die Betrachtung der Studierenden berücksichtigt dabei sowohl qualitative als auch quantitative Aspekte, um so eine objektive Betrachtung vornehmen zu können. Diese Aspekte werden von vier Gruppen innerhalb des Projektteams untersucht. Die Gruppen befassen sich mit Analysen der Kaufkraft der Studenten, der Kaufkraft der Hochschule, dem Wissenstransfer zwischen Hochschule und Wirtschaft sowie grundlegenden Informationen über die Hochschule in ihrem wirtschaftlichen Umfeld Bremerhaven.

Schon jetzt lässt sich eindeutig sagen, dass die Hochschule aus dem Kontext der Seestadt nicht mehr wegzudenken ist. „Die regionale Wirtschaft hat einen enormen Bedarf an Absolventen, die die spezielle Ausbildung an der Hochschule genossen haben“, erläutert Projektteilnehmerin Claudia Haake. Zusammen mit ihren Kommilitonen will sie das Projekt bis Ende Januar 2007 abgeschlossen haben und es dann der Öffentlichkeit präsentieren.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht