Stifterverband lobt Praxisorientierung und vergibt Preis nach Bremerhaven

 

Das Studium Cruise Industry Management an der Hochschule Bremerhaven darf sich ab sofort als Best-Practice-Beispiel für innovative Studiengangsmodelle bezeichnen. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zeichnete jetzt den Studiengang im Rahmen des Aktionsprogramms „Bachelor an Fachhochschulen“ aus. Der Studiengang, in dem der Manager-Nachwuchs der Tourismus- und Kreuzfahrtbranche ausgebildet wird, wurde vor allem für seinen sehr hohen und flexiblen Praxisanteil, die zielgerichtete Ausbildung für ein spezielles internationales Arbeitsumfeld und für die systematische Einbeziehung von Partnerunternehmen in die Lehre gelobt. Der Studiengang passe zudem perfekt in das Profil der „Hochschule am Meer“.

 

„Das ist eine große Auszeichnung für diesen noch jungen, aber bemerkenswerten Studiengang“, freut sich Rektor Prof. Dr. Josef Stockemer. Die Hochschule Bremerhaven startete den Studiengang im Jahre 2003 als weltweit erste Hochschulausbildung mit seetouristischer Ausrichtung. „Diese Auszeichnung wurde vor allem durch das hervorragende und engagierte Hochschullehrerteam unter Leitung von Prof. Dr. Michael Vogel möglich.“ Der Studiengang kann sich nun über die Fördersumme von 225.000 Euro freuen. Damit will man unter anderem den Ausbau der internationalen Hochschulkooperationen verstärken.

Insgesamt hatten sich an dem Aktionsprogramm des Stifterverbandes 65 Fachhochschulen mit innovativen Studiengangsmodellen beteiligt. Neun davon hatte der Stifterverband zur Finalrunde und Präsentation vor einem Gutachterkreis nach Bonn eingeladen. Vier Best-Practice-Beispiele zeichnete der Stifterverband aus. Ziel des Wettbewerbs war es, besonders modellhafte und praxisorientierte Bachelor-Studiengänge zu finden. Dabei sollten die Fachhochschulen die Umstellung der Studiengänge in die Bachelor- und Masterstrukturen für eine zeitgemäße Form der Curricula genutzt haben, die die Ausbildungsqualität insgesamt erhöht. Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, dass Fachhochschulen Anwendungsorientierung und Praxisbezug als profilbildende Elemente beibehalten und weiterentwickeln.

Weitere Infos:
- Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
- Studiengang Cruise Industry Management

Zurück zur Übersicht