Energiekongress in Bremerhaven

Sichere und kostengünstige Energie ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Steigende Energiepreise, internationale Konflikte auf dem Energiemarkt sowie die neuesten Erkenntnisse der Klimaforschung verdeutlichen die Dringlichkeit zur konsequenten Reduzierung des Energieverbrauchs. Sechs Hochschullehrer der Hochschule Bremerhaven werden auf dem Energiekongress am 13. und 14. April auf dem Flughafen Luneort (Halle der Firma Optimare) Einblicke in ihre aktuellen Forschungs- und Entwicklungsprojekte geben. Es werden sechs Themenblöcke zu erneuerbaren Energien sowie zu effizienten Wärmeerzeugern, zu Komponenten und dem Energieverbrauch von Gebäuden behandelt. Zudem referieren Experten aus der Praxis über energie- und ressourcenschonende Komponenten und Systeme. Anschließend wird am selben Ort vom 14. bis zum 15. April die Messe „HOME 2007 Energie“ stattfinden.

„Die Hochschullehrer der Hochschule verfügen über umfang¬reiche und fundierte Kompetenzen in diesem zukunftsweisenden Entwicklungsfeld und ergänzen damit die durch die Praxis aufgeworfenen Aspekte“, merkt Prof. Peter Ritzenhoff, Mitorganisator des Kongresses und Konrektor der Hochschule Bremerhaven, an. Das Kongressprogramm richtet sich an Planer und Entwickler aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Als Startup für die Messe an den beiden folgenden Tages richtet das i2b-Team am Abend des 13. April ab 19 Uhr ein Event zum Thema „Energie und Klimaschutz“ aus, unter anderem mit einem hochrangigen Referenten aus dem Bundesumweltministerium, welches gleichzeitig zur weiteren Vernetzung von Interessierten und Kongressteilnehmern aus Wirtschaft und Wissenschaft dient. (weitere Infos und Anmeldungen über www.i2b.de)

An den Messetagen der HOME 2007 Energie am Sonnabend, 14. April, und Sonntag, 15. April, werden neben den planenden und ausführenden Gewerken zusätzlich die Endverbraucher erwartet. Regionale wie auch überregionale Unternehmen, die maßgeblich im bauökologischen Sektor angesiedelt sind, präsentieren neben Brennwert- und Dämmtechniken ebenso Wärmerückgewinnungs- und Heizsysteme, die auch im gewerblichen Bau eingesetzt werden.

Heinfried Becker, Projektleiter des BauNet beim Berufsfortbildungswerk Bremerhaven, stellt fest: „Durch die drei Veranstaltungsarten der HOME 2007 – einer Industrie- und Endverbrauchermesse, einem Abendevent und einem wissenschaftlichen Kongress – wird nicht nur die Bedeutung der Energiefrage betont. Es werden gleichzeitig konkrete Handlungsoptionen für jede Zielgruppe aufgezeigt.“ Alles findet an einem Ort statt – dem Regionalflughafen Bremerhaven.
Die Energietage werden kurz nach der ISH Frankfurt (6. bis 10. März) ausgerichtet, der Weltleitmesse für Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien. So erhalten die Besucher der HOME 2007 die aktuellsten Informationen aus den verschiedenen Themenbereichen.


Die kompletten Informationen sind zu finden unter:
www.home-bremerhaven.de
Veranstalter: Bauökologisches Bildungszentrum (BBZ)

Kooperationspartner über BauNet Bremerhaven: Architektenkammer Bremen, Berufsfortbildungswerk, Bremerhavener Innovations- und Gründerzentrum, Handwerkskammer Bremen/Außenstelle Bremerhaven, Hochschule Bremerhaven, Industrie- und Handelskammer Bremerhaven, Kreishandwerkerschaft Bremerhaven-Wesermünde, Ingenieurkammer Bremen, Center für rationelle Energieanwendungen GmbH, nordEnergie AG, Gebr. Huth KG, seeyou Medienagentur, idea 2 business GmbH

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht