Guter Start in die globalisierte Welt der Medien

Trägt man den Internet-Browser der Zukunft als Hemd? Kann man auf künftigen Computern so virtuos musizieren wie auf einer Stradivari – und das, ohne jahrelang zu üben? Mit Fragen wie diesen beschäftigen sich die Studierenden im Bremer Master-Studiengang Digitale Medien. Bundesweit einmalig haben sich hier vier Hochschulen zusammengeschlossen, um ein breites Spektrum an Themen der Medieninformatik, Mediengestaltung und Medientheorie abzudecken. Die Bewerbungsphase hat jetzt begonnen.

Der Kern des viersemestrigen Studiums liegt in einem Projekt, in dem die Studierenden selbständig, aber unter Anleitung durch eine Professorin oder einen Professor forschen und entwickeln. Jede Hochschule bietet dabei ein Projekt auf einem speziellen Gebiet an: An der Hochschule Bremerhaven, der Hochschule Bremen und der Universität Bremen liegt der Schwerpunkt auf der informatischen Seite; sie verleihen den Titel Master of Science. An der Hochschule für Künste Bremen steht die Mediengestaltung im Vordergrund; sie verleiht den Titel Master of Arts.
Dieser auf englisch durchgeführte Studiengang profitiert von seiner internationalen Studierendenschaft: Hier stoßen nicht nur Ingenieure, Designer, Künstler und Medienwissenschaftler mit ihren verschiedenen Denk- und Arbeitsweisen aufeinander, sondern auch die Kulturen unzähliger Herkunftsländer – eine gute Chance für die Studierenden, in der globalisierten Welt der Medien heimisch zu werden.
Wer das Masterstudium Digitale Medien aufnehmen will, benötigt einen Bachelor- oder Diplomabschluss in einem verwandten Fach wie Informatik oder Design. Die Bewerbung ist schon vor Abschluss des vorherigen Studiums möglich. Im laufenden Jahr können ausnahmsweise auch Bewerberinnen und Bewerber aufgenommen werden, die drei Jahre eines Diplomstudiums ohne Abschluss nachweisen. Je nach persönlichen Schwerpunkten und Fähigkeiten ist das Studium auch für Natur- und Geisteswissenschaftler geeignet. Gute Englischkenntnisse sind nachzuweisen. Die Bewerbung erfolgt zentral an der Universität Bremen; der erste Stichtag ist der 31. Mai 2007. Zum Wintersemester 2007/2008 werden etwa 80 Studienplätze angeboten. Es fallen nur die regulären Kosten an. Darüber hinausgehende Studiengebühren werden nicht erhoben.
Unter www.digitale-medien-bremen.de gibt es nicht nur weitere Informationen: Hier können sich angehende Masterstudenten auch online bewerben.

Zurück zur Übersicht