Kooperation in der virtuellen Welt der Weiterbildung

 

Die Hochschule Bremerhaven und die Wirtschafts- und Sozialakademie Bremen (WiSoAk), eine Weiterbildungseinrichtung unter dem Dach der Arbeitnehmerkammer, wollen im Bereich E-Learning enger zusammenarbeiten. So sieht es eine jetzt unterschriebene Vereinbarung vor.

Beide Institutionen verfügen bereits über Erfahrungen im Bereich der Online-Betreuung von Studierenden beziehungsweise Weiterbildungsteilnehmern. So bietet die Hochschule den Online-Bachelor-Studiengang Medieninformatik an, während die WiSoAk mit der Teleakademie Bremen über eine Einrichtung verfügt, die seit 1997 auf einem pädagogischen E-Learning-Konzept fußt. Auf der Basis dieser Erfahrungen planen beide Partner einen regelmäßigen Austausch und eine gegenseitige Unterstützung bei der Entwicklung neuer Projekte.
Konkret wurde bereits vereinbart, dass die WiSoAk als Anschluss-Angebot des Kurses „Einführung in die Programmierung mit Java“ Module aus dem virtuellen Studiengang Medieninformatik nutzen kann. Um einen entsprechenden Ein- und Umstieg in diese weiterführenden Module der Hochschule zu ermöglichen, plant die WiSoAk, ihren Einführungskurs als Einstieg in ein Online-Weiterbildungsangebot zu konzipieren.
Langfristig wollen beide Institutionen die Möglichkeiten prüfen, Teilnehmern der WiSoAk-Weiterbildung ein Studium an der Hochschule anzubieten – bei optionaler Anerkennung der bereits erbrachten Leistungen.

Zurück zur Übersicht