Stadt und Summer-School-Atmosphäre begeistert Andrej Golovanov

Andrey Golovanov ist das erste Mal in Europa. Der schüchterne 19jährige aus Kaliningrad nimmt an der Summer School der Hochschule Bremerhaven teil – dank eines Stipendiums der Städtischen Sparkasse. Der Management-Student, der an der Wirtschafts-Fakultät der Technischen Universität Kaliningrad studiert, ist begeistert. „Zurück in der Heimat werde ich diesen Kurs weiterempfehlen“, sagt Golovanov. Vor allem der Seminarcharakter und die Zusammenarbeit von Professoren und Studierende haben ihn positiv überrascht. „Wir werden hier Ernst genommen.“

Am kommenden Wochenende geht die International Summer School der Hochschule Bremerhaven zu Ende. 41 Studierende aus der ganzen Welt verbrachten zwei Wochen zusammen, um sich über internationales Management und Fragen der Weltwirtschaft weiterzubilden, internationale Kontakte zu knüpfen und die Region kennen zu lernen. Andrey Golovanov kam zusammen mit Julia Pochupaylo, Studentin der Baltischen Akademie in Kaliningrad, nach Bremerhaven. Beide reisten auf Einladung der Seestadt Bremerhaven an, denn die pflegt seit vielen Jahren eine intensive Partnerschaft mit der osteuropäischen Stadt.

„Partnerschaften funktionieren vor allem durch Aktivitäten von engagierten Menschen“, sagt Oberbürgermeister Jörg Schulz. Er wird am morgigen Freitag in einer feierlichen Zeremonie die Abschlusszertifikate an die internationalen Studenten ausgeben.

Claus Brüggemann, Vorstand der Städtischen Sparkasse, finanziert die Stipendien gern. „Das liegt mir am Herzen, denn Europa kann nur zusammenwachsen, wenn sich die jungen Menschen kennen- und schätzen lernen.“ Im Gespräch mit Andrey Golovanov ließ er sich über dessen Erfahrungen in Bremerhaven berichten. Der junge Mann vergibt nur gute Noten für den Aufenthalt in Bremerhaven. Das Kursprogramm, die Unternehmensbesuche, das Freizeitangebot und die Seestadt haben ihm gut gefallen. Sogar seiner Sportleidenschaft konnte er nachgehen: Als Mittelstreckenläufer trainierte er jeden Tag im Bürgerpark.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht