Studenten entwickeln Marketing für Logistikstandort Bremen/Bremerhaven

Zehn Studierende des Schwerpunktes Marketing im Studiengang Betriebswirtschaftslehre der Hochschule Bremerhaven präsentierten in dieser Woche im Hause der Bremer Investitionsgesellschaft (BIG) die Ergebnisse ihrer Projektarbeit zum Marketing für den Logistikstandort Bremen/Bremerhaven.

Das Thema Marketing für den Logistikstandort Bremen/Bremerhaven steht im Mittelpunkt der von Dr. Hanspeter Stabenau ins Leben gerufenen Logistikinitiative "Kompetenzzentrum Logistik Bremen (KLB)". Ziel dieser Initiative ist die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und der weiteren Profilierung von Bremen/Bremerhaven als führende Logistikregion in Europa. Zahlreiche Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Wirtschaftsförderung sind der Aufforderung von Dr. Hanspeter Stabenau zur Zusammenarbeit auf dem Logistiksektor gefolgt und haben entsprechende Arbeitskreise wie den Arbeitskreis Marketing Logistik gegründet.

Die Studierenden der Hochschule Bremerhaven stellten vor allem die Bedeutung harter und weicher Standortfaktoren für das Marketing heraus. Beide prägen das Image der Region als Logistikstandort nachhaltig. Auch der Netzwerkgedanke zwischen verschiedenen Branchen und Unternehmen sollte nach Ansicht der Studierenden stärker vorangetrieben werden. „Um
die vorhandene Kompetenz der Region stärker nach außen kommunizieren zu können, ist eine deutlich intensivere Kooperation unbedingt erforderlich“, sagt der Student Leif Peters. „Die Region muss als ganzes gesehen und vermarktet werden. Die Kommunikation nach innen und nach außen darf nicht auf einzelne Bestandteile, wie z. B. auf den Containerumschlag oder auf wenige Großunternehmen beschränkt bleiben.“

Eine intensive und angeregte Diskussion folgte der einstündigen Präsentation durch die Studenten Thorben Hoops, Leif Peters und Christina Wiebe. Die Studenten des sechsten Semesters BWL belegen als Schwerpunktfächer Marketing und Logistik und fühlen sich daher in beiden Disziplinen zu Hause.

Besonders das fundierte Hintergrundwissen der Studierenden überzeugte die Experten des Kompetenzzentrums Logistik Bremen. Erika Becker von der BIG lobte das hohe Niveau der Ausarbeitung und die sichere Argumentation der Studierenden. Becker fungiert als Sprecherin des Arbeitskreises Marketing Logistik. Mit der Leiterin des Studenten-Projektes, Prof. Dr. Heike Simmet von der Hochschule Bremerhaven, wurden bereits weitere Schritte einer engeren Zusammenarbeit vereinbart. "In den Studiengängen Betriebswirtschaft arbeite ich ausschließlich mit realen Projekten in enger Kooperation mit Unternehmen und Organisationen. Nicht nur die beteiligten Unternehmen und Organisationen, sondern auch die ganze Region profitiert von dieser Form der Zusammenarbeit", betont die Hochschullehrerin. Sie setzt als aktives Mitglied des Arbeitskreises Marketing Logistik die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Logistik Bremen zusammen mit Studierenden der Hochschule Bremerhaven und mit Studierenden der Deutschen Außenhandels- und Verkehrsakademie (DAV) Bremen in den kommenden Wochen fort.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht