Von Sand, Pyramiden und schlauen Robotern

Er ist einfach da – am Meer, auf dem Spielplatz, im Garten: Sand. Aber wo kommt er eigentlich her? Alle Kinder, die dieses Geheimnis lüften wollen, erfahren mehr bei der Kinder-Uni am 19. Mai 2007. Bereits zum dritten Mal macht die Hochschule allen wissbegierigen kleinen Leuten ab 8 Jahre dieses Angebot – mit großem Erfolg.

In diesem Jahr beginnt Dr. Jürgen Petzold, Geologe an der Universität Bremen. „Wie kommt der Sand ins Meer?“ ist sein Thema. Er erläutert die verschiedenen Arten von Sand, verrät, dass Wissenschaftler genau sagen können, woher denn ein bestimmtes Sandkorn kommt und was man alles aus Sand machen kann. Und das ist viel mehr als nur die Burg in der Sandkiste. Sein Vortrag beginnt um 11 Uhr.
Der Tod war ein wichtiges Thema im Alten Ägypten. Für ihre Verstorbenen bauten die Ägypter Pyramiden, sie mumifizierten die Toten und gaben ihnen wertvolle Geschenke mit auf den Weg ins Jenseits. Die Archäologin Dr. Alexandra Cappel spricht über „Götter, Gräber, Pyramiden“. Sie erklärt genau, wie Wissenschaftler den Jenseitsglauben im Alten Ägypten erforschen. Los geht es um 12.30 Uhr.
Oliver Hach von der Hochschule Bremerhaven stellt vor, was Roboter alles können. Sie fliegen zum Mars, putzen Hochhausfenster und stehen im OP, aber welche Technik steckt dahinter? Das erfahren die Kinder-Uni-Studenten ab 14 Uhr unter dem Titel „Sind Roboter schlau?“.

Karten für die Vorträge, die alle im Großen Hörsaal im Haus S der Hochschule Bremerhaven, 2. Stock, Eingang: Karlsburg 7, stattfinden, gibt es in der Info-Zentrale, montags bis freitags zwischen 9 und 13 Uhr. Eine Karte kostet 1 Euro. Karten können auch im Internet vorbestellt werden (hier). Nähere Informationen gibt es bei der Kontaktstelle Schule-Hochschule, Stefanie Uhe (Telefon: 0471/4823-496).

Zurück zur Übersicht