150 Euro Begrüßungsgeld für Studierende

150 Euro Begrüßungsgeld
150 Euro Begrüßungsgeld
Quelle: Verpflichtungserklärung der Stadt Bremerhaven

Wohnen und Studieren in Bremerhaven wird wieder belohnt! 150 Euro Begrüßungsgeld erhalten Studierende einmalig ausgezahlt, wenn sie ihren Erstwohnsitz im Land Bremen nach dem 1. Januar 2008 angemeldet haben und in den letzten zwölf Monaten keinen Erstwohnsitz im Land Bremen hatten. Um den Anspruch geltend zu machen, müssen Studierende der Hochschule Bremerhaven bis zum 15. Mai einen entsprechenden Antrag persönlich beim Büro des Allgemeinen Studierenden Ausschuss (AStA-Büro, Haus K, 1. Etage) abgeben.

Ursprünglich war das Begrüßungsgeld seitens des Magistrats der Stadt Bremerhaven zum Wintersemester 2000/2001 eingeführt worden, um auswärtige Studierende dazu zu bewegen, ihren Hauptwohnsitz in der Stadt anzumelden. Nach einer zuletzt rund einjährigen Unterbrechung stimmte der Staatliche Haushalts- und Finanzausschuss des Landes Bremen nun der Wiedereinführung des Begrüßungsgeldes zu. Laut Beschlussfassung haben aber nur diejenigen Studierenden einen Anspruch, die nach dem 1. Januar 2008 ihren Erstwohnsitz im Land Bremen angemeldet haben. Somit ist eine Auszahlung rückwirkend für beispielsweise Erstsemester 2007, die im Herbst vergangenen Jahres umgezogen sind, nicht möglich.

Keinen Anspruch auf Begrüßungsgeld haben zudem diejenigen, die von Bremen nach Bremerhaven oder andersherum ziehen, da dieser Wohnungswechsel ein Umzug innerhalb des Landes Bremen ist. Ebenso wenig können Gaststudierende bei der Anmeldung einen Anspruch auf das Begrüßungsgeld geltend machen, weil davon ausgegangen wird, dass ihr Aufenthalt in Bremen kürzer als ein Jahr andauert. Wenn Sie nach zwölf Monaten ab der Wohnungsanmeldung tatsächlich noch im Land Bremen wohnen, können sie das Begrüßungsgeld im Nachhinein noch beantragen. Ausländische Studierende müssen anhand ihrer Aufenthaltserlaubnis nachweisen, dass ihr Aufenthalt nach der Wohnungsanmeldung für mindestens zwölf Monate besteht.

Für alle diejenigen, die sich jetzt noch schnell ummelden möchten, bietet das Bürger- und Ordnungsamt der Stadt Bremerhaven einen besonderen Hochschul-Service. Am 22. April stehen Mitarbeiter ab 9 Uhr bis 15 Uhr im AStA-Büro bereit, um die Ummeldung vorzunehmen und über die Antragsstellung und Voraussetzungen zu informieren. Nach der Prüfung der Anträge durch das Immatrikulations- und Prüfungsamt der Hochschule Bremerhaven und das Bürger- und Ordnungsamtes der Stadt Bremerhaven wird der AStA voraussichtlich zu Beginn der vorlesungsfreien Zeit die Überweisungen vornehmen. Eine Barauszahlung ist grundsätzlich nicht möglich.

Wer es bis zum 15. Mai nicht schafft den Antrag abzugeben oder sich erst noch auf Wohnungssuche machen muss, kann die 150 Euro auch im Herbst beantragen.

Zurück zur Übersicht