Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH (BEG) und der Hochschule Bremerhaven

Kläranlage
Kläranlage
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Auf der Zentralkläranlage Bremerhaven am Lunedeich sind die Messarbeiten abgeschlossen. Über ein Jahr haben die Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH (BEG) und die Hochschule untersucht, wie und in welchem Umfang der Stromverbrauch durch den Einsatz effektiverer Aggregate im Reinigungsprozess
gesenkt werden kann, ohne dabei die Reinigungsleistung zu verändern. Um diese Frage auch unter den schwankenden Bedingungen des praktischen Betriebes zu beantworten, wurde mehrere Monate lang gemeinsam gemessen und die Daten ausgewertet.

„Fragen zur Optimierung des Kläranlagenbetriebes sind dabei nur ein Aspekt der bereits langjährigen zusammen arbeit der BEG mit der Hochschule Bremerhaven“, sagt Prof. Dr. Dieter Lompe. So stiftete die BEG eine Professur zum Themengebiet Public-Private-Partnership (PPP) – Anfang 2007 erfolgte der Ruf von Prof. Dr. Carsten Haneke an die Hochschule. Besonders in der öffentlichen Ver- und Entsorgung, beispielsweise im Bereich Wasser, befasst sich PPP damit, wie bei verschuldeten öffentlichen Haushalten für Investitionen in die Infrastruktur auch privates Kapital eingebracht werden kann, so dass sowohl die Bürger als auch die Privatfirma daraus Vorteile erhalten. Eine Bewertung solcher PPP-Projekte erfordert Know-how auf der ingenieurtechnischen Seite für Auslegung, Bau und Betrieb moderner technischer Anlagen und auf der betriebswirtschaftlichen Seite für die ökonomische Kalkulation über lange Zeiträume.

Dem Mangel an Fachkräften auf diesem Gebiet soll durch den geplanten Masterstudiengang „Infrastrukturwirtschaft und Public-Private-Partnership“ begegnet werden, der voraussichtlich zum Wintersenester 2010/2011 startet. Darüber hinaus wurde das Institut für kommunale Wirtschaft
und PPP gegründet. Auch hier ergänzt sich die wissenschaftliche Arbeit an der Hochschule mit den praktischen Erfahrungen der BEG.

Für die Studierenden ist die BEG ebenfalls ein langjähriger und zuverlässiger Partner. So betreute die Firma zahlreiche Studierende während ihres Praxissemesters und im Rahmen von Abschlussarbeiten – dabei geht die Anzahl weit über den eigenen Nachwuchsbedarf hinaus. Auch die nächste gemeinsam betreute Diplomarbeit wird bereits vorbereitet und startet Anfang nächsten Jahres. Insbesondere Studierende der polnischen Partnerhochschule in Gdingen, die z.B. im Rahmen eines
Doppeldiplom-Studiengangs vorübergehend in Bremerhaven studieren, haben ihr Praxissemester bei der BEG absolviert und dabei neben der beruflichen Erfahrung auch den sprachlichen Unterschied zwischen Hochschulkurs und Betriebsalltag kennen gelernt und diese Herausforderung gemeistert.

Regelmäßige Exkursionen mit Studierenden zu den BEG-Anlagen der Abfallverbrennung und der Abwasserreinigung runden die gemeinsamen Aktivitäten ab. Die vielfältigen Kooperationsaktivitätenmachen deutlich, dass diese Zusammenarbeit zum Nutzen beider Partner beiträgt und so dem Standort Bremerhaven dauerhaft Vorteile bringt. So hat sich durch die engagierte Unterstützung der Hochschule durch die BEG eine breite erfolgreiche Zusammenarbeit entwickelt, die stetig weiter ausgebaut wird.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht