Erstsemester im Stadttheater begrüßt

Erstsemesterempfang im Stadttheater
Erstsemesterempfang im Stadttheater
Quelle: Kai Martin Ulrich

„Herzlich Willkommen an der Hochschule, wir freuen uns, dass Sie alle hier sind“, begrüßte Prof. Dr. Josef Stockemer die neuen Erstsemester. Im Großen Saal des Stadttheaters hieß der Rektor der Hochschule Bremerhaven rund 700 Erstis an ihrem ersten Hochschultag Willkommen. Nie zuvor hat die Hochschule am Meer so viele Neuimmatrikulierte verzeichnet. Dieser Rekord freute den Rektor ganz besonders - haben sich doch 729 dafür entschieden, ihre berufliche Karriere mit der Hochschule Bremerhaven zu begehen. „Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, dass die Studierenden das Wichtigste sind“, so der Rektor. Er wolle, dass sich alle auf dem Campus an der Karlstadt wohl fühlen.

Doch nicht nur der Rektor der Hochschule Bremerhaven empfing die „Neuen“. Oberbürgermeister Jörg Schulz ließ es sich nicht nehmen und begrüßte persönlich die Erstsemester im vollen Stadttheater. „Wir sind stolz auf die Hochschule in der Seestadt und wir feuern uns gegenseitig immer wieder an, damit wir noch besser werden“, so der Oberbürgermeister. Dafür seien wie auch im Studium die Grundlagen das A und O. Die Stadt Bremerhaven habe einen Strukturwandel durchlebt und biete nunmehr einiges, sei es im Bereich Häfen/Logistik, im Tourismus, in der Windenergie oder der Lebensmittelwirtschaft. „In der Stadt ist wirklich etwas los – nutzen Sie die Angebote und vergessen Sie nicht, das Leben hier zu genießen“.

Prof. Dr. Peter Ritzenhoff gab den Neuen viele nützliche Tipps rund um das Studium. Auf Englisch sprach Prof. Dr. Feldmeier als Konrektor für Internationalisierung und Weiterbildung die Studierenden aus dem Ausland an. Als internationale Hochschule bietet die Hochschule Bremerhaven all denjenigen, die von Partnerhochschulen oder zum Vollzeitstudium aus einem anderen Land kommen, einen besonderen Anlaufpunkt: Das International Office. Gleichzeitig riet der Konrektor allen dazu, die Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes zu nutzen: „Stay abroad – dar away from Hotel Mama and enjoy“.

„Es gibt viele Aufgaben, die man während der Studienzeit lösen muss“, so Christian Karsten, 1. Vorsitzender des Allgemeinen Studentenausschusses. Dennoch sei die Studienzeit die beste Zeit seines Lebens gewesen und jeder Erstsemester sollte die Chance nutzen, die er bekommen habe mit dem Studienplatz. Darüber hinaus warb der AStA-Vorsitzende gleich darum, sich als Student zu engagieren und im Studentenrat, Studentenausschuss oder anderen Gremien aktiv zu werden.

Nach den ersten 90 Minuten Hochschule erhielten alle Erstsemester noch ihre „Survival-Tüte“. Mit der Erstsemestertasse, gestiftet vom Verein zur Förderung der Hochschule Bremerhaven e.V., der Erstsemesterbroschüre mit vielen nützlichen Tipps rund um die Stadt und das Studium, der Email- und Internetanmeldung, einem Stadtplan sowie zahlreichen Gutscheinen, Flyern und Informationsmaterial waren die neuen Studierenden gerüstet für die Studienzeit.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht