fk-wind:energiekolloquium präsentiert neu entwickeltes Werkzeug

„Laserbasierende Windmessungen (LiDAR) für die Onshore- und Offshore- Windenergie", so lautet das Thema des nächsten fk-wind:energiekolloquiums. Dipl.-Ozeanograph Detlef Kindler, von der WINDTEST Kaiser-Wilhelm-Koog GmbH, stellt am Dienstag, den 11. November, eines für die Windenergie neu entwickeltes Werkzeug von bodengestützten Laserwindmessungen vor. Messverfahren, Erfahrungsberichte und Forschungsprojekte stehen ab 18 Uhr in Raum K125 der Hochschule Bremerhaven (An der Karlstadt 8) im Mittelpunkt.

Kindler verfügt über langjährige Erfahrungen im Einsatz von LiDAR- und SoDAR-Messungen im On- und Offshore-Bereich und kann über vielfältige Praxiserfahrungen aus der Koordination und dem Management des technischen Betriebs und der Wartung der Nordseeplattform FINO 1 sowie dem Layout und der Koordination der wind- und meteorologiespezifischen Messungen auf der FINO 3 berichten.

Die fk-wind: Institut für Windenergie an der Hochschule Bremerhaven lädt bereits zum 13. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe fk-wind:energiekolloquium ein. „Dank der finanziellen Unterstützung der swb AG sind wir in der Lage diese langjährige Veranstaltungsreihe nach einer Unterbrechung wieder aufzunehmen“, so Prof. Henry Seifert, Leiter der fk-wind. In den fk-wind:energiekolloquien wird anhand einer aktuellen Thematik wissenschaftliches und technisches Know How vermittelt.

Die Vorträge wenden sich insbesondere an Studierende und Auszubildende sowie an Forschende, Ingenieure und Interessierte. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fk-wind.de

Zurück zur Übersicht