fk-wind:energiekolloquium startet wieder durch

Dank der finanziellen Unterstützung durch die swb AG sowie im Rahmen des EU-Projektes „Power Cluster“ konnte die fk-wind ihre bereits überregional bekannte Veranstaltungsreihe fk-wind:energiekolloquium an der Hochschule Bremerhaven wieder aufnehmen.

Zum Auftakt der Kolloquiumsreihe startete Detlef Kindler von der WINDTEST Kaiser-Wilhelm-Koog GmbH mit einem Vortrag zum Thema „Laserbasierende Windmessungen (LiDAR) für die On- und Offshore-Windenergie“. Die mit über 30 Teilnehmern aus Industrie und Wissenschaft sowie von Studierenden besuchte Präsentation zeigte einen interessanten Einblick in ein für die Windenergie neu entwickeltes Werkzeug zur bodengestützten Laserwindmessung. Der Referent verdeutlichte das Funktionsprinzip und die Einsatzfelder des Messverfahrens, berichtete von Erfahrungen und Forschungsprojekten mit dem neuen Prinzip und stand am Ende des Vortrages für einen regen Diskussionsaustausch zur Verfügung.

In den fk-wind:energiekolloquien wird alle zwei bis drei Monate anhand einer aktuellen Thematik wissenschaftliches und technisches Know-how aus dem Bereich der Windenergie bzw. der erneuerbaren Energien vorgestellt. Die Vorträge wenden sich insbesondere an die in der Region angesiedelten Fachleute aus der Windenergieindustrie und bieten somit den teilnehmenden Studierenden und Forschenden eine gute Möglichkeit für Kontakte und Gespräche. Interessierte Besucher sind ebenfalls bei den Vorträgen willkommen.

Im Januar 2009 wird das Institut für Umwelt- und Biotechnik von der Hochschule Bremen im Rahmen des fk-wind:energiekolloquium vorstellen, wie komplex sich das Gesamtsystem Offshore-Windenergiepark darstellt und welche Möglichkeiten es gibt, um dieses zu analysieren, zu optimieren und so effizient und nachhaltig wie möglich zu gestalten.

Zurück zur Übersicht