IMARE bei der IHK-Nord Biotechnologiekonferenz

Unter dem Motto „Biotechnologie in Norddeutschland – Eine Wachstumsbranche mit vielen Facetten" lud die IHK-Nord in Zusammenarbeit mit den
Küstenwirtschaftsministern und den Bioregionen des Nordens unter
Federführung der IHK zu Neubrandenburg zur 2. Biotechnologiekonferenz. Zwei Tage diskutierten rund 200 Teilnehmer, darunter auch Vertreter der Hochschule Bremerhaven, im Radisson SAS Ressort Schloss Fleesensee.

Prof. Dr. Oliver Zielinski, Professor im Studiengang Maritime Technologien an der Hochschule Bremerhaven und Gründungsdirektor des Instituts für marine Ressourcen (IMARE), verdeutlichte im Rahmen seines Vortrags die
thematische Breite der Blauen Biotechnologie. Die angesprochenen Themen, die von der marinen Aquakultur über die Bionik bis hin zur Suche nach Wirkstoffen und Nachweisverfahren reichen, werden seit Mai 2007 im IMARE erforscht. Durch den Vortrag wurde deutlich, dass Bremerhaven bereits etwas auf den Weg gebracht hat, woran andere Regionen noch planen.

Auf der angegliederten Ausstellung von Unternehmen und Wirtschaftstandorten wurde Bremerhaven durch einen Stand der BIS vertreten. Somit konnten sich Interessenten von den Vorzügen des Standortes, der engen Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft und den attraktiven Immobilien für biotechnologische Unternehmen überzeugen lassen.

Zurück zur Übersicht