Stipendium für soziales Engagement

Philipp Hemjeoltmanns und Manfred Kreie.
Philipp Hemjeoltmanns und Manfred Kreie.
Quelle: Hochschule Bremerhaven

„Für mich bietet diese Hochschule exzellente Bedingungen - technisch wie auch menschlich -, um solch eine Leistung zu erzielen“, sagte Philipp Hemjeoltmanns und gab das Lob und die Anerkennung seiner Auszeichnung somit an die Hochschule Bremerhaven weiter. Der 27-jährige Betriebswirtschaftsstudent erhielt vom Förderverein der Großloge des Deutschen-Druiden-Orden Niedersachsen-Bremen e.V. ein Stipendium in Höhe von 2.000 Euro. Damit ging der seit 2006 jährlich ausgeschriebene Preis erstmals in die Seestadt. „Es ist uns eine Freude, junge Menschen auf ihrem Berufsweg weiterzuhelfen“, so Manfred Kreie, Vorsitzender des Fördervereins der Großloge Niedersachen, bei der Übergabe.

Mit großem Interesse hat auch Wolfgang Gürtler, Vizepräsident des Deutschen Druidenordens die Bewerbung von Hemjeoltmanns gelesen: „Engagement, Entschlussfreudigkeit und persönlicher Einsatz, auch in der Freizeit, vorausschauend in den Gedanken, Hilfsbereitschaft und doch bescheiden in der Art – all diese Merkmale kennzeichnen Philipp Hemjeoltmanns aus.“ Darüber hinaus überzeugte der BWL-Student die Jury mit einem Konzept für ein Bewerbungs-Center zur Auswahl von Auszubildenden für eine Spedition, das er gemeinsam mit weiteren Kommilitonen erarbietet hatte.

„Ich finde es toll, dass junge und begabte Menschen gefördert werden“, überbrachte auch Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken seine Glückwünsche. Es sei wichtig, dass Studierende der Hochschule Bremerhaven solche Förderpreise erhielten, denn die Hochschule Bremerhaven sei ein wichtiger Teil des Wissenschaftsstandortes Bremerhaven und des wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht