Studierende entwickelten elektronisches Geschäftsmodell

Ramona Stein und Maren Cordes
Ramona Stein und Maren Cordes
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Um die Vertragsbedingungen zwischen Hersteller und Spediteur zu sichern, entwickelten Studierende der Hochschule Bremerhaven im Schwerpunkt Marketing ein Geschäftsmodell zur elektronischen Überwachung einer Frachtbörse. Die beiden Studentinnen des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre, Ramona Stein und Maren Cordes, präsentierten das überzeugende Konzept jetzt ihrer Marketingprofessorin Dr. Heike Simmet.

Den Grundgedanken stellt eine optimierte Kontrolle des Spediteurs seitens des Herstellers dar. Die Vorzüge des Konzeptes sind die Einhaltung der Vertragsbedingungen sowie des Qualitätsstandards. Darüber hinaus werden eine bessere Überwachung und ein optimierter Informationsfluss erreicht.

„Die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien werden die traditionellen Geschäftskonzepte in der Logistik durch innovative virtuelle Modelle ablösen“, ist Prof. Simmet überzeugt. Unternehmen, die sich Pioniervorteile sichern wollen, müssen jetzt in diese neuen Technologien investieren.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht