Abschlussfest „Fünf Jahre Sommerschule Wasser“ am 19. September

Broschüre 5 Jahre Sommerschule Wasser
Broschüre 5 Jahre Sommerschule Wasser
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Ob salzig, schmutzig oder als Lebensraum von Tieren und Pflanzen – bei der „Sommerschule Wasser“ steht das nasse Element seit nunmehr fünf Jahren jeden Sommer im Mittelpunkt. Rund 400 Grundschüler fragten, lernten und forschten auch in diesem Jahr wieder in wissenschaftlichen Institutionen, die der Pier der Wissenschaft angehören. Beim großen Anschlussfest haben Interessierte nunmehr die Chance, einen Eindruck über die Erlebnisse der Kinder in den Institutionen zu erhalten. Am Samstag, den 19. September präsentieren die teilnehmenden Klassen und Institutionen der 5. Sommerschule Wasser von 11 bis 12.30 Uhr auf der Havenplaza (vor dem Klimahaus) ihre Arbeiten. Als musikalische Untermalung wird die Surheider Schule mit ihrem Chor Sommerlieder und auch ein "Regenlied" singen.

Seit dem 28. August begaben sich 18 Bremerhavener Grundschulklassen auf die Entdeckungstour. „Vor Ort entdecken und forschen“ hieß es für 18 Bremerhavener Grundschulklassen. Dabei ergründeten sie Fragen wie "Was macht ein Meeresforscher?" oder "Frieren Eisbären?" in der Hochschule Bremerhaven, im Deutschen Schiffahrtsmuseum, im Historischen Museum Bremerhaven, im Zoo am Meer, in der Phänomenta / Nordsee Science Center e. V. und erstmals im Klimahaus® 8° Ost. Das Bremerhavener Lehrerfortbildungsinstitut (LFI) koordiniert auch diesmal wieder das Projekt.

Erstmals fand die Sommerschule Wasser als Projekt des Netzwerks Pier der Wissenschaft im Rahmen des Wettbewerbs Stadt der Wissenschaft im Jahre statt. Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums ist nun eine Broschüre erschienen, die in allen teilnehmenden Einrichtungen erhältlich ist. In ihr werden die Institutionen vorgestellt und ein Rückblick auf fünf Jahre Sommerschule Wasser gegeben.

Zurück zur Übersicht