Erste Netzwerktagung „Haus der kleinen Forscher“

90 Erzieher aus Bremerhavener Kindertagesstätten haben sich angemeldet, um, auf der ersten Netzwerktagung „Haus der kleinen Forscher“ zu diskutieren und zu experimentieren . Am Donnerstag, 19. November, bietet das erstmalig in der Seestadt stattfindende Forum, die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch rund um das Thema frühkindliche Bildung in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik. Von 13 bis 17 Uhr bieten die Organisatoren im Saal von Gebäude A des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung, Am Handelshafen 12 in Bremerhaven, ein vielseitiges Programm.

Bundesweit hat sich die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ zum ziel gemacht, Drei- bis Sechsjährigen die Neugier auf Naturphänomene zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, beim Experimentieren selbst Antworten auf alltägliche naturwissenschaftliche Phänomene zu finden. In Bremerhaven gibt es das „Haus der kleinen Forscher" unter der Regie der Phänomenta, Hochschule Bremerhaven, Amt für Jugend, Familie und Frauen und dem Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung. Die Netzwerktagung wird von der swb Bremerhaven GmbH mit einem vierstelligen Betrag finanziell unterstützt.

Zurück zur Übersicht